Pferdeversicherung kosten?

5 Antworten

Ich würde dir zusätzlich noch eine OP Versicherung empfehlen, steckte selber in der Situation. Hatte mein Pferd 2 Monate und direkt eine Kolik Op mit 2 1/2 Wochen Klinik Aufenhalt. Das kann dann schnell mal um 7000-15000 € kosten. Zusätzlich haben wir noch eine Haftpflichtversicherung, falls dein Pferd was anstellt könnte das ggf. auch teuer enden kann. Wir bezahlen für beides 34.90€ im Monat, haben den aber für 10 Jahre abgeschlossen

Huhu,

eine Tierhalterhaftpflichtversicherung sollte für jeden Pferdenesitzer Pflicht sein. Eine möglichst hohe Deckungssumme sollte dabei gewählt werden. Die Versicherungen unterscheiden dann nochmal etwas spezifischer, was versichert werden soll. Reit- und/oder Fahrpferd, Fremdreiter und Reitbeteiligungen, Turnierteilnahme, Deckunfälle, gebisslose Zäumungen, je nachdem was und mit welcher Deckungssumme beinhaltet ist, setzt sich auch der Preis zusammen.

Du kannst du Versicherung bei deiner Hausversicherung abschließen, wie etwa der Provinzial oder der Allianz, oder Versicherungen wählen, die sich darauf spezialisiert haben wie die Uelzener zum Beispiel. Was du wählst, musst du selbst entscheiden, je nachdem welche Ansprüche du an Preis, Beratung und Sondertarife stellst. Die Preise kannst du oft online schon vergleichen oder dir Angebote einholen.

Neben der Haftpflicht gibt es noch verschiedene Op-Versicherungen und unüblichere Krankenversicherungen. Ob sich das für dich lohnt, oder du die Risiken selbst mit einem Sparkonto abdecken willst, musst du für dich entscheiden.

Liebe Grüße

Anmerkung: Bei regulären Versicherungen sind die Beiträge sehr teuer, weil sie diese Art der Versicherung eigendlich nicht wollen. Da gibt es dann Beitragssätze von 400 Euro nur für eine Haftpflicht.

@friesennarr

Da hat man aber einen gewissen Verhandlungsspielraum, wenn man sonst eh alles da hat. Ich habe fast alles bei der selben Versicherung und dadurch wurde meine Tierhalterhaftpflicht mit hoher Deckungssumme, Reiten und Fahren genauso günstig, als hätte ich sie als Reitpferd im normalen Online Tarif woanders versichert. Da kommt es dann auf die Kulanz des jeweiligen Beraters an, je nach Verhandlungsgeschick kommt man dann genauso günstig weg und hat im Falle des Falles den Berater direkt im Nachbardorf. Bekommt man diese Möglichkeit der Rabattierung allerdings nicht, hast du recht, dann sind sie in der Regel deutlich teurer, wobei ich 400 Euro auch noch nicht gesehen habe, muss ich sagen.

Tieehaftpflicht brauchst du auf jeden Fall. Und dann würde ich noch eine OP Versicherung abschließen. Wir haben für unsere Pferde noch eine für Tuniere falls da etwas passiert.

Pflicht ist eine Pferdehalter-Haftpflicht. Die deckt alle Schäden ab die dein Pferd verursacht wenn es z.B. austritt und dabei etwas beschädigt etc.

Achtung, wenn du mal vorhast dir eine Reitbeteiligung für das Pferd zu suchen, auf Turniere zu fahren usw. - manche Versicherungen haben da spezielle Bestimmungen bzw. schließen bestimmte Schäden sogar aus - also unbedingt die Versicherungsbestimmungen vorher gut durchlesen.

Darüber hinaus macht es Sinn für das Pferd eine OP-Versicherung abzuschließen, damit du im Ernstfall zumindest einen Teil der Kosten abgedeckt hast.

Auch da gibt es diverse Tarife mit verschiedenen Abstufungen. Im Prinzip muss da jeder Pferdehalter selbst entscheiden welche OPs er unbedingt abgedeckt haben möchte oder ob man das Risiko eingeht und im Zweifelsfall alles aus eigener Tasche bezahlt.

Manche Pferdebesitzer schließen zusätzlich zur OP-Versicherung noch eine Tier-Krankenversicherung ab. Die lohnt sich aber im Normalfall eher nicht.

Für jede der o.g. Versicherungen gibt es zig verschiedene Anbieter mit unterschiedlichen Tarifen, Deckungssummen, etc. pp. Daher macht es Sinn die verschiedenen Tarife vorab zu vergleichen und dich dann zu entscheiden was für dich am passendsten ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wo ist die Haftpflicht Pflicht? Soweit ich weiss ist sie immer noch Freiwillig.

Blöd bzw. Superdoof wenn man keine hat, aber Pflicht glaube ich nicht.

@friesennarr

"Plicht" im Sinne von "musst Du unbedingt machen, weil Du die Schäden u.U. gar nicht selbst zahlen kannst", schätze ich. Und dann machen es viele Aufenthaltsorte zur Pflicht, dass man eine nachweisen kann. Einige Stallbetreiber verlangen es von Einstellern, andere von Gästen, dabei sind auch Kursveranstalter und sowas. Dementsprechend schon oft auch unumgängliche Pflicht.

@friesennarr

Es war so gemeint wie Baroque es beschrieben hat - wer keine hat ist selten blöd.

Ich habe z.B. in meinen Einstellverträgen stehen dass meine Einsteller zwingend eine haben müssen und lasse mir das auch nachweisen. Genauso handhabe ich es mit Gastpferden an Reitkursen etc.

Spätestens dann wenn man aufs Turnier will ist es dann aber z.B. ja tatsächlich verpflichtend dass das Pferd haftpflichtversichert ist.

@Baroque

Ist mir klar, aber Pflicht im Sinne von Versicherungspflicht - ohne geht nix - ist es eben nicht.

Wie gesagt ist man schon superdoof wenn man keine hat.

@PeppysGirl

Man wird zwar gefragt, nachweisen mußte ich es noch nie.

Natürlich braucht man eine aber Pflicht bedeutet nunmal was anderes als "sollte"..

@friesennarr

Du machst schon zu lang selber, scheint mir ... ;-)

Wobei Du doch auch fährst mit Deinen, oder? Also zu Kursterminen o.ä.

Dass man am Turnier nachweisen muss, ist mir auch noch nicht begegnet, wobei meine Meldestellenzeit schon etwas zurückliegt und ich auf Reiterseite nicht sooo viel Erfahrung habe. Aber wenn man wo aufstallen möchte als Gast, wurde auch ich schon nach einer Kopie der Versicherungsunterlagen gefragt.

@Baroque

Mach dir nix draus: Manche Leute diskutieren hier einfach gerne. Auch wenn sie eigentlich deiner Meinung sind, findest man ein Wörtchen, an dem man herumdeuteln kann 😆

Du brauchst eine Haftpflichtversicherung für das Pferd und die kostet ca. 96 Euro pro Monat. Natürlich gibt es da auch verschiedene Modelle wodurch die Kosten auch mehr oder weniger werden können.

Bitte???? Wo bist du denn versichert? Tierhalterhaftpflicht für Pferde liegt bei etwa 40 - 60€/Monat

@Hjalti

Mit welcher Deckungssumme? Wenn du nur 40 Euro zahlst dann hast du auch eine extrem niedere Deckungsumme und eine Versicherung die im Ernstfall nicht zahlt.

@friesennarr

Darf ich mal fragen wo ihr versichert seit wenn ihr so viel im Monat bezahlt? Meine Pferde sind bei der Uelzener im besten Tarif versichert und kosten mich deshalb trotzdem keine 40€ im Monat...

Also ich rede jetzt rein nur vom Haftpflicht-Anteil - inkl. OP-Versicherung ist es logischerweise schon teurer.

@PeppysGirl

Wer redet den von 40 Euro im Monat - ich rede von 120 Euro im Jahr, ich bin auch bei der Uelzener.

Ich glaube Hjalti ist verrutscht mit Jahr /Monat.

@Hjalti

Habe mich verschrieben. 96 Euro im Jahr ohne O.P Versicherung.

Was möchtest Du wissen?