Pfandhaus Software

5 Antworten

Wir bieten seit Mitte 2018 eine moderne Softwarelösung für Pfandleihbetriebe an, den Pfandhaus MANAGER. Alle Funktionen des geschäftlichen Alltags werden unterstützt (Beleihen, Verlängern, Versteigerungen, Ankauf, Verkauf) und dazu viele weitere Komfortfeatures. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website:

https://www.pfandhaus-manager.de

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es ist immer gut, auch eine Alternative zu haben: ein weiterer Anbieter ist die Firma J.M. software solutions GmbH in Brilon. Deren Programm heißt Sopha und ist ebenfalls etabliert. Näheres unter www.jmsolutions.de.

Hallo, der angegebene Link bringt nichts. Ich bin selbst in einem Pfandhaus tätig und meine Aufgabe ist u.a. die Software... aber zunächst mal was grundsätzliches: Ein Leihhaus ist kein Zuckerschlecken... Unter 1 Million verleihtem Geld, rentiert es sich nicht; Zinsen und Gebühren sind gesetzl. festgeschrieben... Versteigerungsmehrerlöse gehören dem kunden... D.h. abgesehen davon, erstmal genug Menschen mit entsprechenden Sicherheiten finden, die 1 Million rechtfertigen. Dann solltest Du die Million auch grad mal bei Tasche haben... Ist übrigens steuerlich auch keine Geschäftsusgabe, sondern eher einem Privatdarlehen gleichzusetzen... -> Den Gewinn versteuerst Du, aber die ganzen Ausgaben darfst Du maximal zur Hälfte absetzen... Die Sachen, die Du beleihst, und die dann nicht mehr abgeholt werden, die musst Du versteigern... nicht bei eBay, sondern live... und nicht Du darfst versteigern, sondern ein öffentlich bestellter und vereidigter Versteigerer (z.B. ein Gerichtsvollzieher)... und wie gesagt, gehören sämtliche Mehrerlöse dem Kunden... Dein Gewinn ist als maximal Zins und Gebühr für die ausgeliehene Geldsumme... 1 % Zins, ca 3 % Gebühr per Monat... verhältnismässig zu einer bankmässigen Geldanlage ein wahnsinns hoher Ertrag.... Aber ein Gebrauchtwagenhändler hat eine höhere Gewinnspanne... Und da sind Löhne, Mieten, Versicherung (Spezialversicherung gesetzlich vorgeschrieben!), Werbung, Lagermöglichkeiten, Sicherheitstechnik, etc. noch nicht mit einklkuliert... Um ein Pfandhaus erfolgreich aufzubauen, brauchst Du auf jeden Fall einen nie endenden Kapitalfluß - DU MUSST TÄGLICH KOHLE VERLEIHEN! - und zwar richtig viel...

Naja, nu hab ich Dir genug Angst gemacht - zur Software.... Es gibt eine Hand voll Anbieter. Vom Hobbybastelprogramm, zur scheinbar professionellen Windows-Applikation. Preislich zwischen 7000 und 12000 € zzgl. Servicevertrag jährlich... Da wir derzeit komplett unsere EDV umstellen, ist auch die Frage nach einem neuen Pfandprogramm. Ich habe derzeit sämtliche Demos der Anbieter auf meinem Rechner und teste die nächsten Wochen, was die unterschiedlichen Programme alles können, oder nicht...

Gerne gebe ich nach erfolgter Testphase Bescheid, was ich von den jeweiligen Programmen halte. Also, noch 14 Tage Geduld... dann poste ich die Ergebnisse...

hallo ! Welches Programm hast du für gut befunden ? gruss

Schau mal auf die Seite www.powerauktionator.de Pfandi Pro ist eine super Softwarelösung. LG Anne

Eine sehr gute Software für Pfandhäuser bietet die Firma CSNT Software GmbH in Heidelberg. Sie ist zwar kostenpflichtig, dafür allerdings erprobt und nützlich vor allem für Pfandleiher in der Gründungsphase. Zudem wird laufender Support angeboten. Hier der Link:

http://www.csnt-software.de/html/pfand.html

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?