Pfandflaschen Belege aufbewahren?

5 Antworten

Ja das kannst du.

Pfandbons werden rechtlich als Gutscheine betrachtet und unterliegen somit der gesetzlichen Verjährungsfrist von drei Jahren. Diese beginnt mit dem Ende des jeweiligen Jahres. Das heißt, dass alles Bons, die du in diesen Jahr sammelst bis einschließlich dem 31.12.2021 gültig sind. Wenn ein Markt eigene Fristen setzt (am selben Tag, innerhalb von 2 Wochen usw.), sind diese nichtig.

Aber bedenke: Die meisten Leergutbons sind auf Thermopapier gedruckt. Dieser Druck wird mit Hitze auf einer besonderen Beschichtung des Papiers erzeugt. Dieser Druck verblasst jedoch mit der Zeit. Je nach Lagerung früher oder später. Die 3+ Jahre wird er somit kaum durchhalten.

Und bedenke, dass du dir damit im jeweiligen Laden nicht gerade Freunde machst. Denn auch wenn die Bons so lange gültig sind, kann es sein, dass das System sie nicht mehr erkennt. Sie sind zwar trotzdem zur Einlösung verpflichtet, müssen dies dann jedoch aufwändig manuell vornehmen, ggf. noch mit Autorisierung eines Verantwortlichen. Damit machst du ihnen vollkommen grundlos unnötig Arbeit, was dich sicher nicht zu deren besten Kumpel macht. Das rächt sich vielleicht spätestens dann, wenn du mal ein Anliegen oder eine Bitte hast. Dann wird man auf dein Anliegen ebenso wenig Rücksicht nehmen.

Was spricht also dagegen den Bon jeweils immer mit dem Einkauf verrechnen zu lassen? Alles andere ist aufwändiger sinnloser Quatsch, der dir nichts bringt. Denn die Bons werden mit der Zeit ja nicht wertvoller.

Ich bin jetzt kein Pfandflaschenexperte, aber:

Ich hab mal Pfandflaschen abgegeben und vergessen, den Bon bei der Kassa abzugeben. Wenige Tage später war ich in der selben Supermarktkette in einer anderen Filiale und hab mir gedacht, jetzt kann ich den Bon ja einlösen. Aber er wurde bei der Kassa abgelehnt und mir wurde gesagt, den kann ich nur in der Filiale einlösen in dem ich die Pfandflaschen abgegeben habe, weil sonst die Inventur nicht stimmt.

Von daher solltest du bei deiner Flaschenpfand-Sparschweinaktion darauf achten, dass du alle beim selben Supermarkt abgibst :-)

vielen Darm!

Ja, kann man.

Denke nicht, dass sie all zu schnell verfallen.

Allerdings sind diese Zettel empfindlich und wenn man die Schrift nicht mehr lesen kann ist er bestimmt nicht mehr gültig.

Hallo,

Du darfst die Pfandbons aufbewahren. Was ich dir nur dazu sagen kann: Ab 50 Bons glaube ich sagt der Kassierer oder die Kassiererin das er / sie die Bons zum Schluss über die Kasse zieht. Stell dir das beispielsweise mal vor. Damit würdest du die ganzen Kunden an der Kasse aufhalten und das wäre auch für das Geschäft schlecht weil die Wartezeit Geld kostet.

Mfg: Radagal

Das steht im Idealfall auf dem Bon, schau mal genau drauf. Klar kannst du sie sammeln. Solange die Ablauffrist nicht verstrichen ist, gilt der Bon als Zahlungsmittel.

Was möchtest Du wissen?