Pfändung meines Postbank-Kontos, Dispokredit

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem P Konto bist Du den Dispo sofort los. Aber ruf am Montag bei dem Gläubiger an, rede mit ihm und vereinbare die Ratenzahlung. Meist lassen sie sich drauf ein, dauert dann einige Tage und der der Gläubiger kann das Konto auch wieder frei geben lassen, wenn er die Ratenzahlung akzeptiert.

Ein P-Kont o und ein Dispo-Kredit schließen sich gegenseitig aus. Aber durch die Pfändung wurde der Dispo automatisch gelöscht. Bis die Kontenpfändung aufgehoben ist, wird sich daran auch nichts ändern.

Dass du eine Ratenzahlung vorgeschlagen hast, muss den Gläubiger nicht interessieren. Wenn er glaubt auf dem Wege der Pfändung sicherer an sein Geld zu kommen, wird er das eben lieber versuchen.

Du hast definitiv einen Pfändungsbeschluss per Post erhalten! Ab diesem Zeitpunkt hast du 4 Wochen Zeit aus deinem Girokonto ein P-Konto zu machen. Die Bank ist verpflichtet dies innerhalb von 3 bis 4 Tagen umzustellen. Gehe am Montag Früh SOFORT persönlich zu deiner Filiale und bestehe ausdrücklich auf die Umwandlung in ein P-Konto.

Deine Fragestellung ist völlig falsch.

Da Du bereits Schulden hast, solltest Du Dir um den Dispokredit keine Gedanken machen.

DU BIST BEREITS FINANZIELL IM MINUS !!!!

Wenn Du jetzt noch anfängst, und weitere Schulden machst, reitest Du Dich völlig in den Dreck ! Und der Dispokredit ist/sind auch Schulden, ob Du das nun wahrhaben willst oder nicht.

Du hast nur eine einzige Möglichkeit: Sparen wo es geht und evtl. irgend einen Nebenjob, damit noch etwas Geld rein kommt. Und geh schnellstens zur Schuldnerberatung, solange noch nicht alles zu spät ist.

Alles Andere wäre eine Illusion und glaub mir: Der nette Mann aus dem Fernsehen wird nicht zu Dir kommen, um Dir aus der Schuldenfalle heraus zu helfen.

Ein P- Konto duldet keinen Dispo,du musst erst dein Konto ausgleichen und erst wenn es auf Null ist ,darfst du ein P- Konto machen.

Was möchtest Du wissen?