Personalfragebogen- Kündigungsangst?

4 Antworten

Wie lange arbeitest Du denn schon dort? Wie viele MA hat der Betrieb?

Wenn Dein AG mit Dir zufrieden ist, wird er Dir bestimmt nicht vorzeitig kündigen. Er hat jetzt genug Zeit, Ersatz für Dich zu finden und diesen einzulernen.

Wenn Du schon länger als sechs Monate dort arbeitest und es sich nicht um einen Kleinbetrieb mit nicht mehr als 10 ständigen Vollzeitkräften handelt, kann der AG Dir sowieso nicht kündigen, nur weil Du im Herbst gehst und eine Ausbildung beginnst.

Lass die Fragen auf dem Personalbogen offen und frage die Personalabteilung, ob du die bisherigen Arbeitgeberdaten nachreichen kannst, weil du bis zum Ausbildungsbeginn den Job brauchst. Ich denke, dass das geht.

Wenn du jetzt zum 31.8. kündigst, darf dein Arbeitgeber gar keine Gegenkündigung aussprechen.

Da wäre nur eine "Kündigung mit besonderem Grund" möglich.

Sollte er dir trotzdem kündigen, hättest du ja Anspruch auf AlG 1

Problem ist ich befinde mich derzeit im Probezeit...

was steht denn in diesem fragebogen und was hat dein alter arbeitgeber damit zu tun?  wenn du nun ohne vorherigen job die ausbildung anfängst, wer würde dann diesen fragebogen ausfüllen?

„Angaben zu steuerpflichtigen Vorbeschäftigungszeiten im laufenden Kalenderjahr“

Was möchtest Du wissen?