Pendlerpauschale: Wie hoch ist der ausgezahlte Betrag?

3 Antworten

Die bekommst Du als rückzahlbar angerechnet, aber nicht unbedingt ausbezahlt!

Das heisst dass Du für die 4200 Euro keine Einkommensteuer zu bezahlen hast und deshalb die zuviel entrichtete Einkommensteuer zurückerhältst.
Ist im Prinzip dasselbe wie Abschreibung bei Selbständigen.

heißt das, dass man zu einem "groben" Auszahlungsbetrag kommt, wenn man den errechneten Betrag der Pendlerpauschale (hier: 4200 EUR) vom tatsächlichen Bruttojahresgehalt abzieht, von diesem "neuen" (geringerem) Bruttojahresgehalt die Abgaben berechnen läßt und dann den Differenzbetrag der tatsächlichen und eigentlichen einb. Lohnsteuer berechnet,dass man den Differenzbetrag zurückbekommt?

Beispiel(Werte sind frei erfunden!): Jahresbruttogehalt: 30.000 EUR einbehaltene Lohnsteuer 2.000 EUR

Pendlerpauschale: 3.000 EUR

neues Jahresbruttogehlt 27.000 EUR hiervon einb. Lohnst. 1.500 EUR

Differenz gezahlter Lohnsteuer zu neu berechneter = 500 EUR

Heißt man bekommt (ohne Berücksichtigung individueller Daten) 500 EUR aufgrund der Pendlerpauschale zurück?

Was möchtest Du wissen?