PaypalKonto mit Fake-Daten?

5 Antworten

lass die Finger weg, wenn das rauskommt, wirst PP nie wieder nutzen können. 

Die machen keine Geschäfte mehr mit Personen, die schon bei Erstellung schummeln - ab 18 steht auch so in den AGB

Dass Du Dich mit 15 Jahre nicht bei Paypal anmelden darfst, weisst Du jetzt. Das ist Vertragsbruch gegenüber Paypal. Was keine Straftat ist.

Aus Deinem Kommentar:


"Ich mache online Designs und habe diesen Monat etwa 300 Euro verdient, das wurde mir aber alles in Paysafe Karten geschickt."

Dann hast Du sogar noch ein anderes Problem. Du gehst einer gewerblichen Tätigkeit nach. Das nennt man Steuerhinterziehung.

Ich habe einen Sellfy shop und das Paypal Konto meiner Mutter ist damit verbunden, ist das also auch illegal ? oder nur wenn mir jemand eine Paysafe-Karte weiter gibt ?

@Strainix

Du stellst Dinge zum Verkauf her. Und das ist eine eindeutig gewerbliche Tätigkeit.

Trenne bitte:

Gewerbliche Tätigkeit = Steuerhinterziehung = Strafrecht.

Nutzung Deiner Mutter Paypal-Konto oder Anmeldung mit mit falschen Daten = Vertragsbruch gegenüber dem Vertragspartner Paypal = kein Strafrecht.

Schau Dir die Erklärung illegal an: https://www.duden.de/rechtschreibung/illegal

Schau Dir die Erklärung Vertragsbruch an: https://www.duden.de/rechtschreibung/Vertragsbruch

Die Nutzung von Paypal ist grundsätzlich erst ab 18J erlaubt - ohne Ausnahme!
Fast ALLE Online-Anbieter sind grundsätzlich ab 18J!

Was du planst, das wäre...
► Datenfälschung
► Identitätsbetrug
► Arglistige Täuschung
► AGB-Verstoß
► Vertragsbruch
Das ist natürlich NICHT legal und du musst du mit erheblichen Konsequenzen rechnen!

Paypal ist kein Kinderspiel!
Paypal ist ein Finanzdienstleister mit Bank-Lizenz - also wie eine Bank.
Willst du tatsächlich eine Bank belügen und hintergehen?
Willst du tatsächlich als Kind schon mit Betrügereien anfangen?

Hier eins von vielen Bsp., was folgen wird, wenn du versuchst, Paypal zu belügen und betrügen:
www.gutefrage.net/frage/paypal-konto-eingeschraenkt-bin-minderjaehrig

Ich mache online Designs und habe diesen Monat etwa 300 Euro verdient, das wurde mir aber alles in Paysafe Karten geschickt. Paysafe ist schön und gut aber nicht sicher, ich müsste das Geld direkt ausgeben damit mein Kunde dieses nicht mer benutzen kann.

@Strainix

Völlig egal was deine Gründe sind - die Paypal AGB und die Gesetze sind verbindlich für JEDEN, auch für DICH.

Dann musst du aber auch bei einer Bank ein Konto mit gefälschten Daten unterhalten.

Selbstverständlich wäre das illegal.

Die Verwendung des Wortes Fake sollte Dir eigentlich genug Aufschluss geben.

Nein, es ist nicht legal. Bei Paypal erstellst Du nicht irgendeinen Account auf einer Webseite, sondern ein Konto.
Das Angeben von falschen Informationen fällt bei Paypal, wie bspw. auch bei Ebay, unter Urkundenfälschung und ist eine Straftat, die mit bis zu mehreren Jahren Haft geahndet wird.
In Deinem Fall Jugendstrafe und eine lebenslange Sperre für Paypal.

Das stimmt so nicht es ist nicht strafbar solange keine gefälschten Ausweise vorgezeigt werden. Es ist Bruch der Agbs den der Anbieter intern bestrafen darf mehr nicht.

@Darkmalvet, UserMod Light

Mit der Registrierung von Paypal gehst Du einen Vertrag ein, es ist vergleichbar mit der Eröffnung eines Kontos.
Das ist nicht vergleichbar mit dem Registrieren in irgendeinem Forum.
Der entstandene Vertrag ist rechtlich binden, Falschangaben bei einem Vertrag ist Dokumentenfälschung, Betrug oder beides.

Was möchtest Du wissen?