PayPal Überweisungen bei der EÜR?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dem Finanzamt ist die Rechnung am wichtigsten. Die brauchst du immer. Ich habe auch oft Ausgaben, die ich aus privater Tasche bezahle und solche, die ich z.B. über Paypal bezahle. Denke auch an Parkgebühren oder solche Barauslagen. Diese Positionen schreibe ich jeden Monat einmal zusammen und zahle von meinem Geschäftskonto an mein Privatkonto diesen Gesamtbetrag. So habe ich alle Ausgaben auf dem Geschäftskonto und kann sie mit Rechnungen belegen. Auf die Rechnungen schreibe ich nur eine Notiz, wie sie bezahlt wurden (Paypal, bar, Kreditkarte, usw.), damit es immer auch nachvollzogen werden kann. Also, einfach lassen und nicht aus der Ruhe bringen lassen. http://xn--firmengrndung24-6vb.net/

Soweit ich weiss, brauchst du als Kleinunternehmer nicht mal ein Geschaeftskonto haben, also ist es egal. (Ich bin freigewerblich, aber im Ausland, also nicht 100% sicher).

Natuerlich koenntest du ein neues paypal Konto an dein Geschaeftskonto haengen, dann hast du einen guten Ueberblick. Die Rechnung von paypal ist genau wie jede andere Rechnung, bei mir reicht das.

ok, danke. Meine Frage ist nur ob es schlimm ist, wenn ich meine Ausgaben per privatem PayPal Konto begleiche und diese dann in der EÜR als Ausgaben mit Beleg etc. angebe. Es ist erstmal leider nicht möglich die Ausgaben über mein Geschäftskonto laufen zu lassen. Will halt nicht in Erklärungsnot beim FA kommen...

Was möchtest Du wissen?