PayPal Konto wurde eingeschränkt, Untelagen werden verlangt?

5 Antworten

Das Problem dabei ist, dass du im Namen deines Vaters ein gewerblichen Account erstellt hast, über den du nun gewerblich handelst.

Da der Account auf deinen Vater läuft, benötigt PayPal natürlich den Gewerbeschein bzw. die Anmeldung des Gewerbes von deinem Vater, da dieser nun als "Inhaber" des Gewerbes gilt (Auch wenn du dich persönlich mit eintragen lassen hast).

Wenn dein Vater bist zur Frist keine Gewerbeanmeldung vorlegt, wird dein Vater lebenslang von PayPal ausgeschlossen und er kann über das Geld auf dem PP-Konto nicht mehr verfügen.

Des Weiteren gibt PayPal die Informationen an das Gewerbeamt weiter. Diese werden ein Bußgeld gegen deinen Vater verhängen, weil er ein Gewerbe in seinem Namen betreibt, aber dieses nicht angemeldet hat (Ordnungswidrigkeit).

Das ist aber nicht das einzige Problem. Das Finanzamt wird sich bei deinem Vater melden. Wenn dein Vater eine Steuererklärung bereits gemacht hat, werden alle seine Angaben der letzten Jahre genau überprüft. Wenn er bis dato keine gemacht hat, muss er nachträglich für die letzten vier Jahre eine Steuererklärung erstellen.

Dabei müssen bzw. mussten alle Einnahmen die er auf sein Bankkonto in dem Zeitraum erhalten hat, auch versteuert werden. Ansonsten ist es Steuerhinterziehung und dein Vater bekommt dafür eine ordentliche Nachzahlung + Bußgelder. Im schlimmsten Fall natürlich auch der Freiheitsentzug.

Zur Frage was du machen kannst? Nichts. Du hast quasi gegen fast alle Auflagen von PayPal und des gewerblichen Handels verstoßen.

...Der Grund war das ich sehr viele Rückzahlungen an meine Kunden
veranlasst habe weil ich die Ware nicht wie Vereinbart liefern konnte.

Das war die logische Konsequenz. Wer einen Artikel anbietet, muss ihn auch versenden können.
Ich kann Dir gleich sagen, dass das  mit Deinem Vater nicht klappen wird. Ich glaube auch kaum, dass Dein Vater bereit ist, Dir zuuliebe ein Gewerbe anzumelden.

Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als nur Überweisung anzubieten. Sei froh, dass ebay nicht ähnliche Konsequenzen getroffen hat und Dein Konto gesperrt hat.

... Expertenantwort? Selten so gelacht ... :-))

Es geht eBay bzw. Paypal, gelinde gesagt, einen feuchten Kehrricht an, wie ich meinen Handel aufbaue und betreibe. Und bei Retouren, warum auch immer, erfolgt eine korrekte Erstattung. Darueber haben Nur-Platfformen naemlich gar nicht zu befinden! In der heutigen Zeit sollte jeder ueber eine Rechtsschutzversicherung verfuegen und bei Fragen und Zweifeln moeglichst internetkundige Anwaelte befragen. In Rostock gibt es, wie ich vernahm, eine gute IT-Kanzlei, die von eBay wie auch Paypal gefuerchtet und gehasst wird, sicher nicht ohne Grund, also traut Euch :-)

Dass DU den Paypal-Account deines Vaters nutzt, das ist ein Verstoß gegen die Paypal-Nutzungsbedingungen.

Jetzt wird wahrscheinlich die lebenslange Sperre folgen, auch für deinen Vater. Weiß der überhaupt, was DU da unter seinem Namen treibst?

Nutzungsbedingungen und AGB's sind nicht zum Spaß!
Die sind verbindlich für JEDEN Kunden!
Und wer dagegen verstößt, muss mit den entsprechenden Konsequenzen rechnen!

Dir ist schon klar das du nieh mehr Geschäfte mit PayPal machen darfst. Denk dir was anderes auf. Weiterhin ist es verboten sich durch Konten von Dritten Zugang zu verschaffen.

Ja glaub ich auch, und das bricht mir das Genick wie man auf gut deutsch sagt. Aber habe mich nun etwas in das Thema PayPal eingelesen. Es sind sehr viele Leute die Probleme mit PayPal haben. Und die Geld ohne Grund einfriese, ist schon ärgerlich das PayPal die guten Menschen so behandelt für viele ist die Existenz davon abhängig! In meinen Fall war es kein so hoher betrag gewesen aber wenn man sowas wie 70.000 oder auch 20.000€ ließt dann nimmt man schon lieber selbst abstand von paypal.
Einen Weg gibt es jedoch schon!!!!

Eine UG gründen mir einem Partner dann kann man wieder PayPal nutzen. Sonst gibt es whl keine Möglichkeit

Dann muß Dein Vater halt ein Gewerbe anmelden.

Die ganze Chose finde ich aber halbseiden. Fremdes Paypalkonto, seltsame Rückerstattungen - kein Wunder, daß Paypal da mißtrauisch wird. Ginge mir genauso.

Die Rückerstattunge waren auf meinem Konto gewessen und ist ca. 1 Jahr her. Ich konnte nicht Liefer weil mein Lieferant Pleite gegagen währe. Ich hatte die Waren schon gekauft und Bestellt und sollten auch am Nächsten Tag zugestellt werden somit hätte ich es auch sofort versendet. Wollte halt schnell durchstarten dahmals, weil ein Böder einfall der nie mehr wiederholt wird.

Was möchtest Du wissen?