PayPal Konto im Minus nach Konfliktfall

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Paypal hat noch niemals so einen Betrag eingeklagt ! Aus gutem Grund, denn Paypal hat keinerlei Befugnis Richter zu spielen, ein Urteil über solche Sachverhalte steht nur einem ECHTEN Richter zu. NICHT ZAHLEN, es passiert nix, die werden zwar drohen, aber vor Gericht gehen die nicht. Falls doch ein gerichtlicher Mahnbescheid kommen sollte: Widerspruch einlegen, weil Forderung unberechtigt.

Recherchier mal im Internet über Paypal...die wollen sich nur an Dir schadlos halten weil sie beim Verkäufer wohl nix holen können.

Ärgere mich seit fast drei Wochen damit rum. Wäre es ratsam sich mal mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen? Habe über PP seine E-Mail Adresse und seinen Namen bekommen.

@Xsinny

Schaden kann es nicht, aber ich denke daß sein Acc auch gesperrt ist. Paypal hat schon mehr als einen Händler ruiniert weil sie das Konto Grundlos gesperrt haben. Kann aber auch sein daß der wirklich Dreck am Stecken hat. Um wieviel Geld geht es denn?

@FuckPayPal

Es geht um 60€. Nicht so viel, aber Haben ist eben Haben. Muss ja aber auch irgendeinen Grund geben warum der von ebay geflogen ist. Oder geht das mittlerweile auch einfach so?

@Xsinny

Das weiß nur Ebay...Kann auch sein er hat seine Gebühren nicdht bezahlt...

Was die Forderung von PP angeht, Hart bleiben, die klagen nicht, weil es sonst ein Urteil über ihr rechtswidriges Verhalten geben würde. Paypal hat nicht ohne Grund seinen Sitz in Luxemburg, so entzieht sich Paypal der Deutschen Bankenfinanzaufsicht (BAFIN) man kann sich über Paypal nur bei der Luxemburgischen Bankenaufsicht beschweren.

Ich empfehle Dir zu diesem Thema den "Wortfilter" Blog, da gibts ne menge Infos über Deren Machenschaften.

@FuckPayPal

Und wenn ich das jetzt alle ignoriere und hart bleibe, kommen dann Kosten auf mich zu? Inkassogebühren oder gar Anwälte die ich bezahlen muss?

Habe heute Nacht eine Mail der Inkassoabteilung von PP erhalten, in der die mich erstmals aufforderten das Konto auszugleichen.

@Xsinny

Ich wiederhole: Es ist kein einziger Fall bekannt daß Paypal so eine Forderung jemals eingeklagt hätte. Das Inkasso ist eine reine Drohgebärde. Reagieren musst Du nur wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid erfolgt. Dann MUSST Du Widerspruch einlegen. Nach diesem Widerspruch wird Paypal garnix tun, weil sie sonst vor einem Deutschen Gericht klagen müssten. Du kannst der Inkassofirma zurückschreiben, daß Du der Forderung widersprichst weil sie unberechtigt sei und fertig.

@FuckPayPal

Ok, das beruhigt mich dann schon ein wenig :-)

@Xsinny

Schau mal hier:

http://forum.golem.de/read.php?13071,721942,page=7

Aber versuch mal mit dem Verkäufer Kontakt aufzunehmen, vieleicht kannst Du ihm möglicherweise die Aussage entlocken daß er Dein Rückpaket bekommen hat (nur so als Trumpf in der Hinterhand) . Mir kommt die Sache so vor daß der Verkäufer sein Paypalkonto rechtzeitig vor seiner Sperrung räumen konnte und nun Paypal eben die Kohle durch Drohungen bei Dir erpressen will. Das ist kein Einzelfall, das Internet ist voll von Usern die sowas berichten. Fakt ist nunmal daß die AGBs von Paypal keine Gesetze sind und sich Paypal deshalb davor scheut ihr Vorgehen von einem regulären Gericht klären zu lassen, denn dabei könnte das Gericht feststellen daß diese AGBs rechtswidrig und somit nichtig wären.

@FuckPayPal

Also hat der Verkäufer sein Geld im Prinzip bekommen (also von PP), deshalb ist mein Konto im Minus, weil die das jetzt bei mir wieder holen wollen, oder? Seh ich das richtig?

Danke für den Link, ist ja zum schreien was da abgeht mit PP. Nutzte das jetzt jahrelang und hatte nie ein Problem.

Dann schreib ich dem Verkäufer morgen einfach mal.

@Xsinny

Der Verkäufer hat wohl das Geld (weil für Ihn entschieden wurde) gutgeschrieben gekriegt. Das heißt aber nicht daß er es auch bekommen hat, ich an nehme daß sein PP Konto eingefroren ist und PP gerade schön Zinsen kassiert (bis zu 180 Tage übrigens)

Mittlerweile ist einige Zeit vergangen und alles blieb ruhig, bis auf automatisch generierte Erinnerungs-Mails vpn paypal. Heute Nacht kam nun eine Mail von BFS Inkasso, von wegen ich solle doch endlich die Forderung begleichen (die wollen übrigends doppelt so viel wie paypal verlangt hatte). Allerdings mal wieder eine automatisch generierte Mail, mal abgesehen davon, dass mein persönliches Aktenzeichen eingefügt wurde.

(Finde es übrigends extrem eigenartig, dass solche Mails ausschließlilch nachts verschickt werden. Oder is das nur bei mir so?)

Gleiche einfach Dein Paypal-Konto aus und alles ist in Ordnung.

Aber dann bezahle ich ja für etwas Geld, was ich gar nicht bekommen (bzw. wieder zurückgeschickt habe)? Das sehe ich irgendwo nicht ein.

@Xsinny

Auf keinen Fall Zahlen, falls Lastschrift von Paypal erfolgt, Diese sofort zurückbuchen lassen.