PayPal Käuferschutz Gebühren?

4 Antworten

Ja der Verkäufer zahlt 60 Cent pro Verkauf

Das ist wiederum für dich gut da du abgesichert bist allerdings für den Käufer nicht da er die 60 Cent zahlen muss

Nett wäre von dir wenn du die 60 Cent drauf tun könntest also z.b. wenn ein Produkt 2 € kostet und er muss ja 60 Cent Gebühren zahlen dass du dann 2€ 60 Cent machst da der Verkäufer im klartext nicht das gesamte Geld gekriegt hat

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

2.49% und 35 cent sagt PP .

Ja der Verkäufer zahlt 60 Cent pro Verkauf

Sorry, aber das ist völliger Nonsens:

Sie zahlen in den meisten Fällen nur 2,49% + 0,35 Euro pro Transaktion

Quelle: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees

PayPal bietet den Käufer auch einen Käuferschutz an...........und das ist auch gut so ! Für den Käufer ! Für den Verkäufer gar nicht gut !

Gebühren fallen an , egal ob der Käufer zufrieden ist oder nicht .

Du bist MINDERJÄHRIG und darfst Paypal überhaupt NICHT benutzen!

Die Nutzung von Paypal ist grundsätzlich erst ab 18J erlaubt - ohne Ausnahme!

Wenn du Paypal unrechtmäßig benutzt - mit gefälschtem Geburtsdatum - musst du mit den entspr. Konsequenzen rechnen: Sperrung für immer!

Der Verkäufer muss bei Paypal Gebühren zahlen. Diese Gebühr bekommt Paypal dafür, dass der Verkäufer bei seinem Verkauf Paypal benutzt. Wer sollte dem Verkäufer die Gebühr zurückgeben? Niemand.

Danke für die Antwort Rubezahl2000. Das ist nicht mein PayPal Konto sondern das von meinem Bruder. :D Also ich zahle eigentlich nicht.

Muss man dem Verkäufer vorher sagen, dass man mit Käuferschutz zahlen wird ? Denn der Kaufpreis steht nun fest :). Muss ich trotzdem etwas dazu zahlen, weil ich mit Käuferschutz zahle? Lg

@LeilaTT

Dein volljähriger Bruder macht das wirklich?
Und dein volljähriger Bruder hat einen Paypal-Account, aber er weiß nicht, wie Paypal funktioniert?
Wer soll das glauben?
Kann es sein, dass du uns veräppeln willst?

Ich kann dich nur warnen: Lass die Finger von Paypal!

  1. Da folgen erhebliche Konsequenzen, wenn du Paypal unberechtigt benutzt!
  2. Wer Paypal ahnungslos und leichtsinnig benutzt, geht zusätzlich ein großes Risiko ein, angezockt zu werden
@Rubezahl2000

Veräppeln will ich hier niemanden. Klar weiß mein Bruder wie man PayPal nutzt allerdings hatten wir davor nie einen Artikel von einem Privatverkäufer gekauft. Das ist das erste mal, dass wir sowas machen. Und da wir keine Antworten auf Google gefunden haben, habe ich diese Frage auf Gutefrage gestellt.

Und nochmal: Mir gehört KEIN PayPal Konto. Da mein Bruder aber bis jetzt KEINE Erfahrung mit dem PayPal Käuferschutz und Privatverkäufer gemacht hat, wollte ich mich mal erkundigen.

@LeilaTT

In den Paypal-Nutzungsbedingungen wird alles ganz genau erklärt.
Wenn man mit Paypal bezahlt, dann ganz normal über Waren&Dienstleistungen, so wie es bei Paypal vergeschrieben ist. Den Käuferschutz hat der Käufer dann automatisch.

@Rubezahl2000

Okay :) Und muss ich dem Verkäufer vorher mitteilen, dass wir mit Käuferschutz zahlen werden, denn es geht ja schließlich auf seine Kosten.

Ja. Außer bei Familie und Freunde.

Was möchtest Du wissen?