paypal Geld zurück ziehenn?

4 Antworten

Kinder - wie DU - dürfen Paypal gar nicht benutzen!

Die Nutzung von Paypal ist grundsätzlich erst ab 18J erlaubt - ohne Ausnahme!

Geld "zurückziehen" kann man NICHT bei Paypal.
Man kann bei Paypal einen Fall eröffnen. Dann prüft Paypal den Sachverhalt und entscheidet so, wie Paypal es für richtig hält.

Aber wenn da ein Minderjähriger Paypal unberechtigt benutzt, dann folgt die Sperrung - und das ist gut so.

Ich habe Geld gesendet bekommen kann diese Person es zurück ziehen ?

@mixxcraftet

Diese Person kann einen Konflikt eröffnen und dann entscheidet Paypal was mit dem Geld geschieht.

Unberechtigter Paypal-Account mit gefälschtem Geburtsdatum, AGB-Verstoß, Vertragsbruch,...
Da kommt einiges auf dich zu, du kleiner Lügner und Schummler!

Mit dem unberechtigten Geld im unberechtigten Account solltest du nicht rechnen...

@Rubezahl2000

Das ist schon mies aber was würdest du machen wenn sich theoretisch herausstellt, dass deine Kinder PayPal nutzen?

@werdydirdy

Meine Kinder kennen den Unterschied zwischen Recht und Unrecht.
Die sind inzwischen schon volljährig.
Unrechtmäßige Sachen, Datenfälschung, Vertragsbruch, eine Bank belügen und hintergehen,... sowas hätten meine Kinder NIEMALS gemacht.
Solche Sachen haben die mit uns Eltern besprochen und wir haben immer gemeinsam einen ehrlichen, rechtmäßigen Weg gefunden.

Wozu bitte braucht ein Kind einen unrechtmäßigen Paypal-Account???

@Rubezahl2000

Ich kenne einige Kinder (14-17) die schon Dinge online verkaufen oder eben einfach Spiele kaufen und dabei ist PayPal der schnellste Weg (Anstatt immer in den Laden für eine Paysafecard zu gehen) Ist zwar nicht korrekt gemäß AGB aber sie machen es trotzdem. Die Situation ist ungefähr so wie wenn man sich einige Programme besorgen möchte sie aber viel zu teuer sind (einige über 400€) und dann eben sich an den Youtube Tutorials bedient wo man sich alle Programme kostenlos besorgen kann. Das ist jedenfalls was sie mir sagen.

@werdydirdy

Alles unberechtigt oder sogar unrechtmäßig!
Hoffentlich bekommen die kleinen Schummler erhebliche Probleme und Konsequenzen!
Was soll aus solchen Kindern werden, die nie gelernt haben, was Recht und was Unrecht ist.

@Rubezahl2000

Ja das ist klar aber hast du in deiner Kindheit noch nie etwas unerlaubtes gemacht? Wie z.B. nicht auf die Eltern gehört und länger bei Freunden geblieben oder anderes? dort gibt es viele Dinge die nicht erlaubt sind aber trotzdem gemacht werden. Deswegen lernen sie ja bis sie Erwachsen sind.

@werdydirdy

Zu spät nach Haus kommen, oder unrechtmäßige Geschäfte treiben - das ist ja wohl ein riesiger Unterschied.
Zumal viele Minderjährige sich selbst oder anderen finanziellen Schaden zufügen bei ihren unrechtmäßigen Online-Aktivitäten - entweder aus Ahnungslosigkeit oder tatsächlich in der Absicht, sich einen unberechtigten finanziellen Vorteil zu erschummeln, was sogar den Straftatbestand Betrug erfüllen kann.
Z.B. Online-Bestellungen mit Fake-Kreditkarten-Nummern, was manche Jugendliche tatsächlich tun...

Vielen Jugendlichen fehlt das Unrechtsbewusstsein bei Online-Aktivitäten.
Die glauben, alles was "irgendwie funktioniert" ist schon ok.
Aber so glatt läuft's halt nicht immer - und nicht selten folgen erhebliche Konsequenzen für kleine Schummler.
Wenn dann z.B. die Inkasso-Mahnungen ins Haus flattern, dann ist auf einmal Panik angesagt...

@Rubezahl2000

1. Es ist genau genommen nicht unrechtmäßig, da man gegen die AGB verstößt aber kein Betrug oder ähnliches anstellt. 2. Wie sollen sie finanziellen Schaden anderen oder sich zufügen wenn sie darauf achten, dass sie genug Geld haben? Ich habe einige dazu befragt und sie sagen eher das Gegenteil, dass sie eben viel schneller Geld austauschen können, Spiele kaufen etc. 3. Das mit den Fake Kreditkarten angeben ist natürlich absolut nicht in Ordnung aber wenn man dazu Youtube durchsucht findet man einige Videos die dies zeigen die eventuell Jugendliche beeinflussen? 4. Freunde berichten mir, dass sich ihre Söhne besser auskennen als sie selber. Verstehe mich nicht falsch ich bin nicht dafür aber so ganz richtig ist das auch nicht

@werdydirdy

Dann sollen sich die Freunde informieren. Ich glaube keinem Kind oder Jugendlichen, das / der hier schreibt "ich frage für meine Eltern". Sorry, ich bin im Grosselternalter, wenn ich mich schon informiere, haben die Eltern allemal die Pflicht. Und andere Eltern sollten mal nachdenken, ehe sie Kinder in die falsche Richtung "beraten".

@haikoko

Das würde ich natürlich auch nicht sofort glauben aber es gibt eben schon einige Jugendliche, die sich besser auskennen als ihre Eltern glaub mir ich habe ein paar gefragt und sie konnten mir viele Dinge bestätigen, die man beachten sollte etc. Ich beschäftige mich auch stark mit ebay, PayPal usw (nicht hier) und war ganz schön beeindruckt. Trotzdem dürfen sie es nicht nutzen das ist mir klar.

Forder ja, zurückziehen nein.

Du kannst einen Fall zur Klärung öffnen. Die Chancen auf Rückerstattung sind jedoch eher gering.

Woher ich das weiß:Recherche

Ich habe Geld gesendet bekommen kann diese Person es zurück ziehen ?

Im Grunde nur auf dem gleichen Weg. Stammt das Geld aus einer Sache, die nach Betrug wittert, wird PayPal Dir Licht ans Rad machen. Am besten einigt man sich im Guten. Hast Du etwas Unrechtes getan, hilft nur der Schritt nach vorne und die Sache sofort gerade ziehen, denn sonst gibt es gleich von mehreren Seiten Ärger.

Natürlich! Fordern kannst Du alles ...

Ich habe Geld gesendet bekommen kann diese Person es zurück ziehen ?

Nicht geht es, wenn man „Geld an Freunde senden“ gemacht hat.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe Geld gesendet bekommen kann diese Person es zurück ziehen ?

@mixxcraftet

Schau mal ob du was von „Freund gesendet“ liest. Dann nicht. Sonst könnte er Paypal beauftragen, das Geld wieder einzuziehen evtl

Was möchtest Du wissen?