parkett klebereste entfernen

3 Antworten

Es gibt Spezialmaschinen, mit denen Du das entfernen kannst. Die kann man im Baumarkt ausleihen.

Du musst dir eine Tellerschleifmaschine besorgen und den kompletten Boden abschleifen. Du musst den Kleber aber nicht komplett runterholen. Du wirst den Boden sehr wahrscheinlich spachteln müssen, da er uneben ist und je nachdem was du dir dort hineinlegen willst der Boden eben sein sollte. Dann mit der Tellerschleifmaschine gut abschleifen(36 Körnung),saugen,grundieren uns spachteln. Dann hast du es ordentlich gemacht.

Wenn du dir aber ein Gerät aus dem Baumarkt wie z.b. Einscheibenmaschine oder auch Tellerschleifer, ausleihst muss du auch die richtigen Schleifmittel benutzen, sonst kann dir das Schleifmittel verkleben. Geeignet ist hier eine Hartmetallsplitscheibe aber zusammen mit einem Suager. Hier steht nochmehr dazu: http://www.retol.de/parkettblog/teppichkleber-richtig-entfernen

Herbert

Bodenbeläge vom Vormieter übernehmen vs. im Mietvertrag aufnehmen?

Hallo Community,

es geht um eine potentielle Mietwohnung, in der aber Veränderungen vom Vormieter vorgenommen wurden. Urspünglich war die Wohnung wohl teilweise mit Teppichboden, alten Fliesen (kein guter Zustand) und vorrangig mit PVC-Boden ausgelegt, und jetzt mit Laminat, Parkett und Fliesen. Es gibt die Option die Bodenbeläge zu übernehmen, allerdings stellt sich die Frage, ob man nicht die Aufnahme im Mietvertrag erreichen könnte, da die Wohnung hochwertiger geworden ist. Es ist auch nicht klar, wie beispielsweise die ursprüngl. Böden unter dem Laminat, Fliesen etc. aussehen. Es geht im Grunde darum zu verhindern, dass man als neuer Mieter später, aus welchen Gründen auch immer das verlangt wird, dazu verpflichtet ist bzw. werden kann, die Böden alle rauszureißen bzw. einen Ursprungszustand zu erstellen, der dem Mieter nicht bekannt ist. Welche Vereinbarung Vormieter und Vermieter getroffen hatten ist auch noch nicht bekannt. Welchen Spielraum hat man für Verhandlungen? Es werden ja oft beispielsweise Bodenbeläge vom Vormieter übernommen, ist es daher unüblich, dass dies eventuell auch einfach in die Mietsache übergeht und somit Eigentum dem Vermieters wird? Könnte eine Vereinbarung, wenn Übernahme obligatorisch sein sollte, auch so gestaltet sein, dass man den Fremdboden entfernen lässt, aber den Ursprungszustand nicht herstellen muss, da unbekannt und seitens des Vormieters entfernt wurde (wenn zb. das Laminat / Parkett nicht auf dem PVC aufliegt bzw. damalige Fliesen wurden ja vermutlich auch rausgeklopft)? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?