Parken vor einer Ein.-oder Ausfahrt erlaubt?

5 Antworten

Auf alle Fälle ist das eine Ordnungswidrigkeit. Deswegen gab es auch ein Knöllchen. Die Frage ist hierbei, ob die Polizei ein Abschleppen des Fahrzeuges veranlassen muss oder nicht. Das muss sie tun, wenn das Fahrzeug eine Verkehrsbehinderung oder gar eine Verkehrsgefährdung darstellt. Warum da jetzt ein Unterschied gemacht wird, ob Du nicht auf dein Grundstück fahren kannst oder nicht vom Grundstück runterfahren kannst, ist mir ein wenig rätselhaft.

Ruf doch mal bei einer Fahrschule an. Die können solche Fragen meist sehr gut beantworten.

Meiner Meinung nach ist es wurscht, ob nicht raus oder nicht rein kommt - eine Ein- und Ausfahrt darf man nicht zuparken. Es könnten ja auch mal RTW oder Feuerwehr reinfahren müssen.

Was stellst du dir vor, das jeder der vor "DEINER" Einfahrt parkt 300 Euro Strafe zahlen muss, auf dem Behindertenparkplatz aber nur 60 Euro.
Und nur weil du zum Bäcker willst was 20 Euro Taxis kostet, darfst du 300 Euro Abschleppkosten verursachen.

Die Polizei würde auch keinen Abschleppdienst holen ohne das du erklärt warum es sein muss. Die haben eine Schadensminderungspflicht.

Möchte dich mal sehen, wie du reagierst, wenn du mit dem Auto zur Arbeit fahren musst, die Ausfahrt aber zugeparkt ist und du nicht weisst, wer der Falschparker ist. Du aber dein Grundstück nicht verlassen kannst.

Weiterdenken wäre da sicher von Vorteil.

@Ontario

Wenn ich raus muss, rufe ich die Polizei und dann den AG. Die nehmen das auf und je nach Entfernung zum AG lass ich abschleppen oder nehm ein Taxi.
Wenn ich Glück hab schleppt die Polizei ab.

Ist eben geltendes Recht den nicht zu erschießen

Du kannst aber jedem der da parkt bei der Stadt anzeigen, die bekommen dann ein Ticket.

Was genau ist unklar? Du hast doch alles selbst erklärt.

Vor der Einfahrt parken, so dass man nicht reinkommt: Ordnungswidrigkeit, aber keine Dringlichkeit zum Abschleppen

Vor der Einfahrt parken, so dass man nicht rauskommt: Behindert den Fahrzeughalter, daher Abschleppen angemessen.

Beim ADAC fand ich dieses hier:

https://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/falschparker.aspx

Sprich: Es kann zumutbar sein, dass Du einen alternativen Parkplatz suchen musst, wenn Du nicht in Deinen reinkannst und der Falschparkende muss zahlen.

PS: Ja, man darf Ein-/Ausfahrten nicht zuparken. Daher hat er ja auch die dafür vorgesehene Strafe in Form eines Knöllchens bekommen.

Was möchtest Du wissen?