Parken vor der Haustüre

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stellt sich die Frage, wo die Fahrzeuge geparkt werden. Parken diese auf einer öffentlichen Straße wo kein Parkverbot vorherrscht, so kann dagegen nichts unternommen werden.

Stehen die auf dem Grundstück, siehts anders aus. Fotos wären da hilfreich.

Wo parken die Fahrzeuge denn genau?

@Eichbaum1963

Vereinzelt besteht hier schon Parkverbot (auch durch die ständigen Falschparker), daher geh ich einfach mal davon aus, dass es keine öffentliche ist.

Die Fahrzeuge parken direkt vor der Haustür, andere Autos haben es schon schwer, wenn diese vorbei müssten. Bei größeren Autos bspw. Müllabfuhr und Co. kommt man gar nicht vorbei.

@Herzchen1988

Da ich derzeit leider nicht mit richtigen Fotos dienen kann, musste Google Maps flott herhalten, hoffe das reicht aus.

http://www.myimg.de/?img=Fotof430c.jpg

Die roten Markierungen zeigen die Fahrzeuge.

@Herzchen1988

Schwer zu erkennen.

Handelt es sich um eine Privatstraße?

Verbleibt, wenn die Fahrzeuge dort parken, mindestens eine Restbreite auf der Fahrbahn von 3 m?

Ist ein Gehweg vor dem Haus? Wie weit weg vom Haus parken die?

Schau mal nach, ob in der nähe Halt/Parkverbotschilder auf dieser Seite stehen und wenn, ob da Pfeile drauf sind.

@Eichbaum1963

Es handelt sich meines Wissens nach um eine vom Eigentümergemeinschaft verwalteten Privatstraße. Bei Beginn dieser Straße, wird bereits auf Parkverbot hingewiesen (Einfahrtsbereich), danach folgt ein kleiner Parkplatz mit 4-5 Stellplätzen, danach eine kleine Straße (meine), welche am Ende wieder ein Parkverbotsschild trägt, allerdings kann man daraus nicht 100% deuten, dass es genau für diese kleine Straße gilt. Kurz nach diesem Verbotsschild, befindet sich der 3., große, Parkplatz. Weitere Beschilderungen konnte ich eben nicht erkennen.

Wenn man so will, ist die ganze Straße ein Gehweg *g* Boardsteine etc. gibt es hier nicht, alles ist ein ebenmäßiger Weg. Die Fahrzeuge parken unmittelbar vor dem Haus, aus der Haustüre raus hat man vllt. 1 1/2m Grünzeugs und an diesem stehen auch die Fahrzeuge bereits dran. Also sehr nah.

Mit dem bisschen Grünzeug und einem Fahrzeug, würde ich sagen, dass es deutlich unter 3m Restbreite sind, da andere Fahrzeuge auch schon Mühe haben vorbei zukommen. Bei kleineren Fahrzeugen geht es noch, doch bei größeren wird es bereits problematisch.

@Herzchen1988

Dann mal mit der Eigentümergemeinschaft darüber sprechen, am besten aber eher über die geringe Restfahrbahnbreite, dass da die Feuerwehr nicht mehr durchkommt und evtl. werden die Eingänge fast zugeparkt, gefährlich im Brandfalle. ;) Aber wenn du kannst, mach bei Gelegenheit mal Fotos.

@Eichbaum1963

Werde ich morgen mal machen, Fotos kommen dann auch :)

 

@Herzchen1988

Vielen Dank für den Stern. ;)

Sind die Stellplätze der Motorräder und des Autos als Parkplätze gekennzeichnet?

Wenn ja - Pech gehabt.

Wenn nein - Foto (Schnappschuss mit dem Handy reicht ja völlig) machen wegen der Beweisbarkeit.

Bevor du weitere Schritte unternimmst, immer nochmals das Gespräch mit den "Falschparkern" suchen - evtl. lässt sich ja noch alles in nem Gespräch klären - wäre nicht das erste Mal, dass es an der Kommunikation untereinander mangelte.

Falls das alles nichts hilft, kannst du immernoch die Verwaltung ansprechen.

Was möchtest Du wissen?