Parken neben einem Hydranten - erlaubt oder verboten?

1 Antwort

Das ist ein sogenannter Fallmantelhydrant. 1m Abstand von der Strasse reichen aus, um den Schlauch anzuschliessen, deshalb werden diese Geräte nicht von der Stvo erfasst. Dennoch ist es natürlich hilfreich für die Feuerwehr, wenn sie am Einsatzort frei hantieren können, insofern ist es eine Überlegung wert, freiwillig einen anderen Parkplatz aufzusuchen. :)

Okay, aber ist das Parken daneben eine Ordnungswidrigkeit? Oder gilt dafür prinzipiel ein Parkverbot, von dem ich als aufmerksamer Autofahrer wissen müßte?? Wenn ich daneben parke, kann die Feuerwehr trotzdem noch dran. Danke!

@yxina

Nein, das Parken ist lediglich laut StVO - wie du ja schon gesehen hast - auf den Schachtdeckeln von Unterflurhydranten - und das sogar nur auf dem Gehweg - verboten. Alles andere ist keine Ordnungswidrigkeit. Allerdings solltest du dir immer vor Augen halten, dass die Feuerwehr im Falle eines Einsatzes den kürzesten Weg nimmt. Ich sah einmal ein Bild - ob es ein Fake war, weiss ich nicht - wo der Schlauch einfach kurzerhand durch ein geparktes Auto gelegt wurde. Das hatte danach halt zwei Scheiben weniger.

Übrigens stand schon in meiner ersten Antwort, dass Fallmantel- bzw. generell Überflurhydranten nicht von der StVO erfasst werden. ;)

@SaltyCat

Das Bild ist kein FAKE, aber es ist aus den USA und dort muss man die Hydranten freihalten.

Nach deutschem Recht wäre es unverhältnismäßig Scheiben einzuschlagen um einen Schlauch durchzulegen, wenn man den Schlauch auch ohne Probleme um das Fahrzeug herum legen kann.

@Meandor

da hast du sicherlich Recht. allerdings würde auch in Deutschland die Feuerwehr nicht fünf Minuten lang den Schlauch zwischen eng geparkten Autos durchfädeln, während nebenan die fünfköpfige Familie Meier-Lüdenscheid verbrennt. Sie würden vielleicht nicht die Scheiben einschlagen, aber den Schlauch ggf. einfach übers Auto werfen, was der Lack auch nicht grad mag :)

/edit oder das Auto wird kurzerhand "aus dem Weg geräumt" ... Das ist auch hier schon vorgekommen, und dabei wurden durchaus ein paar Lack- und Blechschäden in Kauf genommen.

@Meandor

das gibts natürlich auch in Deutschland, nennt sich "Tunnel"

@SaltyCat

Das war kein Fake, das Auto konnte der Mann, der tobte wie Rumpelstilzchen erst nach Beendigung des Einsatzes konnte er sein Auto wieder nutzen. Dumm gelaufen! Er hatte den Spott noch lange zu ertragen!

Was möchtest Du wissen?