Parken im Hof?

3 Antworten

Es ist nicht dein Parkplatz im Hof, dafür zahlt eine andere Partei. Soweit ich weiss, kann er dich nicht einfach abschleppen. Aber er kann dich verklagen und eventuell mit einer einstweiligen Verfügung gegen dein Geparke auf seinem gemieteten Besitz vorgehen. Das ist unabhängig davon, ob dein Auto Öl verliert oder nicht.

Wenn es keine öffentlichen freien Parkplätze bei euch gibt, kannst du entweder einen weiteren Parkplatz zumieten (ggf. eine Vereinbarung mit einem Nachbarn direkt treffen, wenn er kein Auto hat und den Parkplatz nicht braucht) oder das Auto woanders parken. Sich einfach auf private Parkplätze stellen ist nicht rechtens.

Entsprechender Artikel auf Autobild: http://www.autobild.de/artikel/parken-auf-privatgelaende-42011.html

Sie können dort parken, bis der Eigentümer der für ihn bzw. seine Kunden erkennbar reservierten Plätze Sie abschleppen läßt oder er durch geeignete Maßmahnen verhindert, dass Fremdparker widerrechtlich Fahrzeuge auf seinem Grundstück abstellen. Soweit er Sie auf Ihr verbotswidriges Verhalten aufmerksam gemacht hat, kann er Ihnen die Kosten für´s Abschleppen in Rechnung stellen. Sie sollten in Ihrem Interesse das Eigentum Drittter respektieren, indem Sie diesem nicht seinen anderweitig vorgesehenen Parkraum widerrechtlich entziehen.

Da die 6 parkplätze auch nicht gekennzeichnet sind mit Nummernschilder oder Namen darf ich mich da drauf stellen ohne das er mich abschleppen kann oder nicht????

Nein, das darfst Du definitiv nicht, das ist nicht Dein Parkplatz, sondern fremdes Eigentum. Das sind Privatparkplätze, das widerrechtliche Parkverbot steht dort und es hat Dir offensichtlich auch niemand das Recht gegeben, dort zu parken. Mit welchem Recht willst Du da also parken dürfen? Allein dass keine anderen Parkplatz da sind gibt Dir selbstverständlich nicht dieses Recht, also darfst Du da auch nicht parken...

Was möchtest Du wissen?