Parken als Anwohner im Zonenhalteverbot mit "Anwohner frei" Schild?

2 Antworten

du musst vor allen dingen zwischen "parken" und "halten" untescheiden!

"wer sein fahrzeug verlässt oder länger als 3 minuten hält, der parkt" § 12 abs. 2 stvo

in einem halteverbotsbereich darf man auch nicht mit irgendwelchen ausnahmgegenehmigungen parken.


Es wird/wurde geparkt.

Wie darf ich das dann genau verstehen mit dem Anwohner frei schild? 

Allgemein darf ich in Anlieger/anwohnergebieten parken wenn ich eins der beiden Bedingungen erfülle, wird dies durch das zonenhalteverbot aufgehoben?

@Dennis9896

nochmal: verwechsle nicht ein parkverbot, dass nicht für anwohner mit parkberechtigung gilt, mit einer halteverbots-zone!!

parken und halten ist wie äpfel und birnen

Heisst also theoretisch dass ich dort sehr wohl parken dürfte da kein Park sondern nur Halteverbot besteht, versteh ich dich da richtig? 

ich würde mal mit dem zuständigen Ordungsamt reden.

Habe ich, Ordungsamt vom Landkreis gibt mir keine Auskunft da sie nicht zuständig sind und leiten mich an das im Ort weiter.

Das bei mir im Ort weiß es selber nicht.

@Dennis9896

das ist mehr als traurig für eine Behörde.

Was möchtest Du wissen?