Paket mit Imitaten versenden

5 Antworten

Schicken Ja und Probleme beim Zoll Ja

Um die Einfuhr von gefakter Markenware im Postsendeverfahren zu unterbinden haben nahezu alle namhaften Hersteller von Markenware beim Zoll einen Antrag auf Grenzbeschlagnahme gestellt.

http://dejure.org/gesetze/MarkenG/150.html

Und da gibt es im Gegensatz zum Reiseverkehr keinerlei Ausnahmen. Fälschungen werden bei einer Kontrolle beschlagnahmt, der betroffene Rechteinhaber informiert und von dessen Rechtsvertretern flattert Bestellern gefälschter Ware, dann i.d.R. eine strafbewehrte Abmahnung ins Haus.

Es kann problemlos durch den Zoll gehen. Es kann aber auch sein (eher wahrscheinlich), dass es nicht problemlos durch geht. Dann wird bei erkennbaren Plagiaten die Ware eingezogen und der Empfänger kann zusätzlich rechtliche Probleme bekommen.

Nebenbei sprechen wir hier korrekterweise von Plagiaten.

natürlich kann es da probleme geben. komtm immer drauf an, was du genau im paket hast

Das heißt nicht "Imitat" sondern "Produktfälschung"!

Was möchtest Du wissen?