Paket DpD vor Türe avgestellt?

4 Antworten

Hey, Das Handeln des DPDlers, ist nicht nur "nicht in Ordnung", sondern Urkundenfälschung und damit eine Straftat. Nur um es zur Anzeige bringen zu können, musst Du nachweisen, dass das nicht Deine Unterschrift ist. Das geht ziemlich einfach. Theoretisch müsstest Du Dich sofort bei dem Versender melden und mit dem absprechen, wie die weiteren Wege sind. In der Regel gibt er beim DPD eine Nachforschung mit Unterschriftenanzweiflung in Auftrag. Der Fahrer muss dann wieder zu Dir und auf einem Zettel deine Originalunterschrift einholen. Gleichzeitig könntest du dem Versender natürlich in einem Brief deine richtige Unterschrift zukommen lassen, da der Fahrer ja wieder selbst unterschreiben könnte. Ich gehe mal davon aus, dass es nicht viel bringt, DPD selbst anzurufen, oder anzuschreiben. Du bist "nur" der Empfänger. Vertragspartner ist aber der Versender. Ergo kann der mehr Druck machen. Hast Du den Nachweis, dass die Unterschrift nicht Deine ist, könntest Du theoretisch auch zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Eine Urkundenfälschung wird nämlich nach §267 mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Und ja, wenn Du die Pakete zurückschickst, zahlst Du den Versand und kriegst nichts zurück

Den Sachverhalt an DPD weitergeben und Beschwerde einreichen http://www.dpd.com/de/home/siteutilities/kontakt

Der DPD-Kurier muss ja eine Unterschrift auf seinem Scanner erfassen, wenn du nachweisen kannst dass das nicht deine ist - was sie ja nicht sein kann - ist der Fahrer fällig.

Das wird dann auch eine Warnung für alle anderen DPD-Fahrer ihre Arbeit gefälligst richtig zu machen.

Und das Handeln des Dpdlers ist doch rechtlich nicht in Ordnung?

das ist richtig und Du kannst Dich bei DPD beschweren

Zu Deiner Mehrfachbestellung: Kannst es ein bisschen verständlicher schreiben damit man den Vorgang nachvollziehen kann?

bei der Bestellung gab es die Möglichkeit diese nach zu bearbeiten ich hatte dies mehrfach gemacht da mir noch Dinge eingefallen sind die ich noch bestellen wollte, dann aber es dadurch die gesamte Bestellung als zusätzliches neues Paket erstellt und die vorherigen ließen sich nicht stonieren

@Tolaxor

Da hast eine konfuse Bestellung abgewickelt

Wenn ich jetzt sage das zurückschicken will muss ich dann das Porto zahlen?

Das steht in den AGB Deines Verkäufers; aber das Wirrwarr dieser Bestellung hast eigentlich Du veranstaltet !

Behalte es und sage, das Du es nicht bekommen hast.

DPD muss es dann bezahlen.

Mies!

Was möchtest Du wissen?