Pachtvertrag Gaststätte

2 Antworten

Hallo heftig, das geht überhaupt nicht. Er ist Vermieter und hat an dich vermietet. Somit hat er in den Geschäftsräumen NICHTS verloren. Eine gewerbliche Nutzung der Küche von beiden Parteien wird schon vom Wirtschaftskontrolldienst nicht zugelassen. Setz dich durch oder kündige sofort. Denn die Schwierigkeiten werden eher zunehmen. Wo soll den das hinführen. Ihr streitet dann später noch darüber wem das Butterschmalz im Kühlhaus gehört. Offene Worte, klare Trennung. Anders geht es nicht.

Der Paechter kann gar nichts einseitig "vereinbaren". Zu einer Vereinbarung gehoert immer noch die Zustimmung beider Vertragsparteien. Ist dies aber seitens des Paechters erfolgt, dann ist die Vereinbarung auch wirksam.

Gerade bei einem Gewerbemietvertrag kann man so ziemlich alles wirksam vereinbaren. Bei einem Wohnraummietvertrag sieht es hingegen etwas anders aus. Aber selbst bei einem Wohnraummietvertrag waere eine solche Vereinbarung dann wirksam, wenn man sie geschickt formuliert hat.

Mündlicher Pachtvertrag: Was ist beim Grundstückskauf zu beachten?

Guten Tag, wir haben folgendes Problem: Wir möchten ein Baugrundstück in einem Wohngebiet kaufen, das der jetzige Eigentümer seit 15 Jahren einer Person überlassen hat. Laut Eigentümer gibt es keine Verbindlichkeiten, auch keine schriftliche Pacht. Er hat lediglich erlaubt, dass sein Grundstück genutzt werden kann und bekommt auch kein Entgelt hierfür (Pacht). Der Nutzer/ Pächter hat hauptsächlich Spermüll auf dem Grundstück gelagert. Es ist verwildert und nur an 2 kleinen Stellen kann man sehen, dass Gemüse angepflanzt wird. Er hat das Grundstück eingezäunt und abgeschlossen. Der Eigentümer hat nun den Pächter darüber informiert, dass das Grundstück verkauft wird und dieser hat ihm zugesichert (auch nur mündlich), dass er dieses in 6-8 Wochen räumen wird. Da unser Notartermin nun nächste Woche stattfindet, wissen wir nicht, ob wir etwas beachten müssen. Muss ein gesonderter Punkt in den Notarvetrag? Evtl, dass der Eigentümer den Pachtvertrag gekündigt und eine Frist gesetzt hat? Wir wussten bisher nichts von einer Pacht, da der Eigentümer nie von Pacht sprach. Handelt es sich überhaupt um eine Pacht, wenn die Nutzung kostenlos ist? Was können wir tun, wenn der Pächter das Grundstück nicht räumt? Haben wir als neue Eigentümer überhaupt Rechte? Können wir erst in 2 Jahren bauen? Wenn überhaupt... Wir würden gerne in Absprache mit dem Pächter das Schloss austauschen, sodass er noch räumen kann und wir mit Vermesser und Baufirma unser Grundstück betreten können. Wir würden ihm auch die Möglichkeit geben, das Gemüse zu ernten, denn unser Bau sollte erst im Herbst starten. Nur leider gelingt und keine Kontaktaufnahme und wir sind so verunsichert, dass wir nicht wissen, ob wir das Grundstück kaufen sollen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?