Pacht monatlich oder jährlich?

4 Antworten

Pacht im Unterschied zur Miete bedeutet hier, dass Du nicht nur ein Gebäude mietest, um es zu bewohnen oder anderweitig zu nutzen.

Pacht bedeutet, dass Du den ganzen Betrieb mit allem übernimmst. Also das ganze Inventar, den (hoffentlich) guten Namen, die vorhandenen Kundenbeziehungen samt evtl. schon vorhandener Reservierungen usw. Du steigst praktisch als Unternehmer/in in den bisherigen Betrieb ein und ersetzt den bisherigen Inhaber der Pension.

Würdest Du das Gebäude mieten, um Deine eigene Pension aufzumachen (neuer Name, neues Papier, neue Gäste, keine Stammgäste, andere Art von Vermietung etc.), hätte das nichts mit Pacht zu tun.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – In diesen Bereichen selbst seit langer Zeit tätig.

Überleg' doch einfach mal ganz logisch. Wenn es sich um eine Jahrespacht handeln sollte, würde dies 63,33 EUR monatlich bedeuten.

Was glaubst Du, was Du für diesen Preis bekommst? Wohl höchstens eine Hundehütte.

Den Unterschied zwischen Pacht und Miete kannst Du sicher selbst ergoogeln. Du schaffst das! Ich glaub' an Dich!

Die Einrichtungsgegenstände entscheiden in der Regel ob ein Pacht- oder Mietvertrag vorliegt- das kannst du über google aber problemlos im Detail nachlesen. Ansonsten kennen wir die Anzeige natürlich nicht- ich würde aber mal von einer monatlichen Pacht ausgehen- denn selbst in der hinterletzten Gegend von Deutschland dürfte ein größeres nutzbares Gebäude wohl kaum für 760 Euro Jahrepacht zu bekommen sein

Das dürfte wohl jeden Monat fällig sein.

Pacht nennt man auch "Eigentum auf Zeit". Das bedeutet daß Du im Grunde für alles was anfällt selbst zuständig bist, inklusiver der Steuerzahlungen.

Pacht ist keineswegs Eigentum auf Zeit- wenn dann schon Besitztum auf Zeit (Miete aber auch) - was juristisch sehr deutliche Unterschiede sind.

Was möchtest Du wissen?