Otto, Anzahlung trotz Bestandskunde.

4 Antworten

Ob eine Anzahlung zu leisten ist entscheidet nicht Otto sondern die Bank die das Zeug finanziert. Woran das liegt kann viele Gründe haben - wenn zum Beispiel viele Anfragen in der letzten Zeit statt fanden oder der Schufa Score einfach nicht mehr so gut wie am Anfang ist oder noch andere höhere Kredite vorhanden sind, sich etwas an der Einkommenssituation geändert hat blablbablabla. Dir wird nichts anderes übrig bleiben denn die Bank lässt nicht mit sich reden - Anzahlung oder der Rest wird nicht finanziert. Otto wäre das egal.

Die Möbel und das, was Du bereits hast, wird ja wohl nicht nur 100 Euro kosten. Otto will sich hier nur absichern. Ob Du das nun jetzt oder in 4 Wochen bezahlst, ist ja kein so großer Unterschied. Bezahl es eben, dann bekommst Du auch Deine Möbel.

Nein. Der Wert beläuft sich auf ca. 600. Aber ich verstehe nicht warum man uns das nicht im Vorfeld gesagt hat. Jetzt muss ich die Beleuchtung zurück senden dies das. Unnötiger Aufwand.

@ChefGmbH

Warum willst Du jetzt die Beleuchtung zurückschicken? Die wirst Du doch für die Möbel benötigen oder wollen. Oder willst Du die Möbel jetzt nichct mehr?

@ChefGmbH

Kann ich dir erklären. Otto gibt im Finanzierungssystem deine Daten and und lässt diese vorprüfen. Das Banksystem gibt dann zurück ob sie das genehmigen (indem sie mit einer Kurzprüfung mit Schufa etc. schaun ob deine allgemeine Bonität in Ordnung ist) Manchmal landen die aber noch einmal bei der Bank zur nachprüfung wnen das Gehalt an der "Grenze" für die Summe ist und dann verlangt die Bank im Nachhinein zusätzliche Auflagen die zu Erfüllen sind

@Allexandra0809

Ja, ich will sie nicht zurück schicken, nur ich hab das Geld für die Anzahlung nicht. Also muss ich sie zurück schicken, da sie keine Verwendung finden wird.

Wie hoch war damals die Summe, die du finanziert hast? Und wie hoch ist heute die Gesamtsumme? Vielleicht hat es damit etwas zu tun. Es könnte nämlich sein, dass ab einem gewissen Betrag eine Anzahlung grundsätzlich gemacht werden muss.

Hi, damals waren es knapp 600 Euro. Jetzt sind es 2000. Habe auch Zahlpause, Versicherung etc. abgeschlossen.

@ChefGmbH

Dann kann der höhere Betrag die Ursache sein für die Anzahlung. Mit Neukunde und Stammkunde hat das dann nichts zu tun.

@ChefGmbH

Bei 2000 ist es kein Wunder das die eine Anzahlung verlangen

Was ist da eine linke Masche? Otto hat JEDES Recht, eine Anzahlung zu verlangen, egal von wem. Die sind nicht verpflichtet, dir eine Ratenzahlung zu gewähren. Entweder kannst du eine Anzahlung leisten oder nicht, aber sie DÜRFEN das auf jeden Fall verlangen. Dazu kommt natürlich noch, was Kirschkerze geschrieben hat.

Recht schön und gut. Aber es sollte ersichtlich sein. Zumal wenn eine Zuzahlung fällig ist, wieso sendet man schon einen Teil, und den Rest nicht? Ich meine die Beleuchtung kostet 100 Euro. Die kann ich nicht nutzen, weil der Schrank nur kommt wenn die Zuzahlung geleistet wird. Und 370 nüsse sind nicht gerade wenig. Das ist das Problem.

@ChefGmbH

Das ist aber nicht deren Problem, sondern deins. Und mit Sicherheit steht in den AGBs dass Otto (bzw. die finanzierende Bank) sich vorbehält, eine Anzahlung zu verlangen.

Was möchtest Du wissen?