Organspende im Islam erlaubt?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

erlaub 54%
haram 46%

16 Antworten

erlaub

Die Organspende als solche wurde als erlaubt befunden:

Fiqhkonferenz Djidda Februar 1988.

Fiqhkonferenz der Rabita, 1985.

Bedingungen:

1.)Der Empfänger muss das Organ dringend benötigen

2.)Der Spender muss einverstanden und im Erlaubnis gefragt worden sein

3.) Die Organtransplantation muss erfolgversprechend sein

Bei der Entnahme von Toten:

1.) Der Tote muss einverstanden gewesen sein (zu Lebzeiten)

2.)Es müssen der Hirntod und Herz- und Atemstillstand eingetreten sein, ohne dass die Möglichkeit einer Wiederbelebung besteht.

Über Blutspenden (Weil viele das auch mit Organspende verbinden, keine Ahnung) warum: Wenn diese Person dein Blut dringend benötigt, dann ist es erlaubt, doch wenn man es tut, um Geld zu bekommen, ist es eindeutig haram.

DH

erlaub

ich hoffe ich konnte euch helfen

Die Organspende als solche wurde als erlaubt befunden: Fiqhkonferenz Djidda Februar 1988. Fiqhkonferenz der Rabita, 1985.

Bedingungen: Der Empfänger muss das Organ dringend benötigen Der Spender muss einverstanden und im Erlaubnis gefragt worden sein Die Organtransplantation muss erfolgversprechend sein

Bei der Entnahme von Toten: Der Tote muss einverstanden gewesen sein (zu Lebzeiten) Es müssen der Hirntod und Herz- und Atemstillstand eingetreten sein, ohne dass die Möglichkeit einer Wiederbelebung besteht.

erlaub

Ich hoffe ich konnte euch damit helfen :D:D LG

Die Organspende als solche wurde als erlaubt befunden: Fiqhkonferenz Djidda Februar 1988. Fiqhkonferenz der Rabita, 1985.

Bedingungen: Der Empfänger muss das Organ dringend benötigen Der Spender muss einverstanden und im Erlaubnis gefragt worden sein Die Organtransplantation muss erfolgversprechend sein

Bei der Entnahme von Toten: Der Tote muss einverstanden gewesen sein (zu Lebzeiten) Es müssen der Hirntod und Herz- und Atemstillstand eingetreten sein, ohne dass die Möglichkeit einer Wiederbelebung besteht.

haram

Das Thema ist zwar schon lange her, ich möchte trotzdem nochwas dazu schreiben. Bevor man der halal-haram-frage nachgehen kann sollte man sich gut informieren, was die Organentnahme bedeutet: Organe von Toten können nicht zur Spende entnommen werden, nur von sogenannten Hirntoten!! Der Tod, indem das Leben aus dem KKörper weicht und die Leichenstarre Eintritt passiert erst durch die Organentnahme! Der Mensch lebt!!! Berichten zufolge müssen "tote" Organspender festgeschnallt werden, damit sie sich vor dem Eingriff nicht wehren. Für mich klingt das nach Mord. Zumal die Definition des Hirntodes erst nach der Entwivklung von Organspenden vorgenommen wurde... Außerdem gibt es seltene Fälle, wo Komapatienten ohne Hirnaktivität wieder aufgewacht sind.

bitte lest diesen link, bevor ihr für euch entscheidet ob Organentnahme und -transplantation halal ist!!! Für mich hatte es zur Folge, dass ich mich in Österreich ins Widerspruchsregister eintragen lasse und niemals ethisch vertreten könnte, Organe von anderen Menschen zu nehmen, die dadurch vielleicht einen furchtbar schmerzvollen Tod hatten. Und das eigene Leben ist nicht das höchste Gut! Alhamdulillah!!!

ich denke, das kann man so nicht beantworten. dafür gibt es im isalm zahlreiche rechtsgelehrte, die darüber auskunft geben, je nachdem ob sie schiiten oder sunniten sind und welchen islamischen rechtsschulen sie angehören. so ein rechtsgutachten nennt sich fatwa und kann sehr unterschiedlich ausfallen.

Was möchtest Du wissen?