Opel Calibra Fortlaufende Kosten? (Steuern usw.)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

folgende Kosten müßtest Du zahlen:

KFZ-Steuern:

Da das Fahrzeug einen geregelten Katalysator besitzt und der Hubraum - meine ich - bei 2,2 Litern liegt, wären das grob gerechnet 7,80€ pro 100 ccm und somit etwa 175€ pro Jahr.

Versicherung:

Vollkaskoversicherung kannst Du als Anfänger im Prinzip vergessen, da die Prämie exorbitant hoch liegen würde und sich bei einem älteren Auto nicht lohnt (deshalb hat man als Fahranfänger ja auch ein altes Aust :-) ).

Was die Haftpflichtversicherung betrifft: Hast Du jemanden auf den Du das Fahrzeug versichern kannst? Als Anfänger liegt die Haftpflicht-Versicherungsprämie nämlich bei 260%, d.h. Du würdest statt z.B. 500€ (bei Einstufung mit 100%) 1.3000€ zahlen müssen. Vielleicht kannst Du dann die Prozente von Deinem Großvater übernehmen, wenn er kein auto mehr anmelden will? Dies ist möglich, wenn Du nachweisen kannst, dass eine gewisse Zeit lang - ich meine drei Jahre - nur Du mit diesem Auto gefahren bist. Dazu reicht eine Bestätigung des Opas.

Dann kämen noch Kosten für Reparaturen, Ersatzteile, Wartung etc. dazu.

Hoffe Dir weitergeholfen zu haben!

LG Moritz

Danke für die Auszeichnung als Hilfreichste Nachricht!

wenn der calibra in nen super zustand is, regelmässig gewartet wurde u. rostvorsorge gemacht(unterbodenschutz) wurde hast du ein sammlerstück bekommen, da kannst net meckern, da man solche wagen im guten zustand net mehr findet, wenn du den 2l mit 4X4 bekommen würdest wär das richtig heftig ;)

Ja ich freu mich auch richtig. :) Mein Onkel ist schon etwas älter, also top gepflegt und kein rost. Leider sind bei älteren Autos die steuern immer recht hoch, aber darüber kann man ja hinweg sehen

@opelcalibra

die steuern bezahlst du ja nur einmal im jahr, wegen der versicherung, die lässt du erst über deine eltern laufen

Hallo, ich habe solch einen Wagen. Die Steuern belaufen sich auf 135 Euro im Jahr. Die Versicherung ist von den Prozenten bei der Versicherung abhängig und lässt sich nicht pauschal beantworten. Da es aber mittlerweile ein recht seltener Wagen geworden ist, ist der Beitrag zur Versicherung überschaubar und nicht mit einem Golf zu vergleichen. Ersatzteile gibt es on Mass in der Bucht und das für kleines Geld. Habe gestern 2 Frontscheinwerfer für 25 Euro inkl. Versand geschossen. Wenn du also ein wenig Spaß am Schrauben hast, ist ein Calibra eher günstig Unterhalt. Im Durchschnitt fahre ich meinen Cali bei 8,3 Litern (Stadt/Land/Autobahn). Bei der letzten Urlaubsfahrt im Jahre 2016 (ausschließlich Autobahn bei 130/140) hat er sich gerade mal 6,3 Liter im Durchschnitt gegönnt und das mit 3 Personen und Gepäck an Bord.

zu unterhalt und reparaturen ist schwer etwas zu sagen, bei so einem alten schätzchen kann vieles kaputt gehen.

hinsichtlich versicherung solltest du mit deinem vater zusammen bei seiner versicherung anfragen, er kann das auto als zweitwagen auf sich versichern und bekommt eine günstigere einstufung bei den prozenten als wenn du als anfänger versicherst. ob vollkasko oder nicht, das musst du entscheiden, beachte, daß du von der kasko immer nur den zeitwert des fahrzeuges bekommen kannst. bei einer hohen sf einstufung wird wahrscheinlich das verhältnis zwischen prämie und wert des fz. nicht stimmen.

Hi, ich hatte das gleiche Problem von dir mit 18. Ich habe einen Wagen geschenkt bekommen bei dem ich mir eigentlich auch nicht die Versicherung leisten konnte. Ich habe dann mit viel Glück einen Versicherungsmann gefunden der mir da richtig gut weitergeholfen hat. ich musste am Ende anstatt 1200€ bei der HUK gerade mal 500€ zahlen. Sollte dein Problem noch aktuell sein kann ich dir die email von dem Versicherungsmann geben.

Gruß

Danke. Abe r mein Vater hat da immer einen zu dem ich auch gehen soll.

Was möchtest Du wissen?