Oma Kontaktverbot-Hilfe!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst trotzdem den Kontakt zu deiner Oma halten, das ist sogar sehr wichtig. Laß dich nicht einschüchtern und besuche deine Oma und telefoniere auch mit ihr. Keiner hat das Recht, dir das zu verbieten, wenn nicht ein zwingender Grund vorliegt.

Sie kann dir den Kontakt mit deiner Oma nicht verweigern, es sei denn sie könnte beweisen, dass du deine Oma schlecht behandelst, sprich schlagen/zu irgendestwas zwingen, etc. Da ich dies aber nicht glaube, schalte einen Anwalt ein. Dieser kann der Tochter dann einen amtlichen Brief schreiben, dass wenn sie dich nicht mit deiner Oma Kontakt halten lässt, ein Verfahren gegen sie eingeleitet wird. Bleib aber auf jeden Fall dran, und gib nie auf. Meistens schrecken die meisten Leute zurück, wenn sie so einen Brief bekommen. Mit freundlichen Grüßen, Anton

Die Vormundschaft schließt keine anderen Kontakte aus!

Du hast ein Recht auf telefonischen und persönlichen Kontakt mit Deiner Oma!

In einem anderen Fall, dem eines Mannes mit gravierenden Orientierungs-Schwierigkeiten, wollte das Amt nur Pflegestufe 1 genehmigen.

Wenn Du immer Kontakt mit Deiner Oma hattest, ist es besonders für sie absolut wichtig, diesen auch aufrecht zu erhalten! - Bleib bitte dran, im Interesse Deiner Omi.

tut mir leid das so sagen zu müssen da die tochter leider das Vormund hat kann man da leider nix machen sei den man hat beweise das sie nicht gut behandelt wirt von dem Mitarbeitern oder der Tochter usw

das darf sie nicht, rede trotzdem mit ihr. Verklagt die Tochter und ratet der Oma, sie zu enterben!

Was möchtest Du wissen?