Ohne Testament: Wer muss alles das Erbe ausschlagen?

8 Antworten

Wendet euch bitte an das Amtsgericht. Sie können sagen, wer alles das Erbe ausschlagen muss. Das wird auch beim Amtsgericht gemacht.

Fotos, Kleidung und persönliche Sachen könnt ihr behalten. Die Enkel in Italien müsst ihr informieren - dazu fragst du am besten auch gleich den Sachbearbeiter beim Amtsgericht.

Mein Beileid zum Tod der Mutter.

ls gesetzliche Erben kommen erst einmal der Ehemann und die Kinder in Betracht. Die Kinder sollten dabei such gleichzeitig für ihre Kinder ausschlagen, da diese nachrutschen würden. Im Prinzip müssten im Anschluss auch die weiter entfernten Verwandten ausschlagen. Die Ausschlagungsfrist beginnt aber erst mit Kenntnis des Anfalls und des Berufungsgrundes. Im Zweifel sollten sie sich also dumm stellen. Für die Verwandten in Italien würde sie jedoch 6 Monate und nicht 6 Wochen betragen. Das sämtliche Eigentum der Erblasserin fällt in die Erbmasse. Dazu gehören auch streng genommen ihre Familienbilder. Wenn du ganz korrekt mit dem Wohnungsschlüssel umgehen willst, dann kannst du ihn beim Nachlassgericht abgeben, ist aber nicht zwingend nötig.

Ich stimme YK1972 zu.

Was die Persönlichen Sachen angeht, wie Bilder oder Dokumente. Da diese nur einen Ideellen wert haben dürfte es kein Großes Problem sein diese im Beisein desjenigen der am ende das erbe für den Staat auflöst an sich zu nehmen. Jedoch dürfte sich das auf das nötigste beschränken da sie ja das Erbe ausgeschlagen haben.

Anders ist es wenn sie nachweisen können das es Gegenstände in der Wohnung gibt die Ihnen oder eines der Kinder Gehören diese würden dann wohl aus dem Erbe herausfallen und mit Absprache des Verantwortlichen herausgeholt werden können.

Da der Staatliche Verwalter auch nach möglichen weiteren Erben suchen wird, würde es wahrscheinlich die Sache etwas beschleunigen wenn sie ihn mit Informationen über Kinder und Enkel, etc. helfen, so weit nötig. Der Verwalter sucht auch nach werten des Verstorbenen, von denen Erben mitunter nichts wissen. Sollten diese auftauchen und die Schulden übersteigen, gehen diese wahrscheinlich an den Staat, da sie ausgeschlagen haben. Ansonsten würden diese glaube an die Erben gehen.

Hallo,

deinen Fall kann ich gut nachvollziehen, mein Onkel hat uns damals auch einen Berg Schulden hinterlassen. Wir haben auch alle abgelehnt, jedoch haben wir die Wohnung leer geräumt, da es ja persönliche Sachen sind und haben die Katzen übernommen, normalerweise wird jeder Erbe per Brief informiert, dass er die Möglichkeit hat zu erben und wird gebeten zu einem Termin zu kommen wo er eine Unterschrift leisten muss. Für Minderjährige haben die Eltern das Sagen, d. h. diese müssen das Erbe ablehnen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

LG Kirschbluete13

Familienfotos etc könnt ihr rausholen.. in Absprache mit dem verwalter der den Fall dann übernimmt. er kontrolliert dann nochmal bzw ist dabie damit dazwischen kein Geld ist oder so.

Die Kinder und Enkelkinder , also wirklich alle sollten das Erbe ausschlagen. ( in dem Fall die Eltern stellvertretend für ihre Kinder) .. für detailliere Infos lasst euch bitte von einem Anwalt beraten.. auch beim Ausschlagen kann man sooo viele Fahler machen.

Es darf gar nichts abgeholt werden, nicht mal die Familienfotos! Wer sich Teile oder Werte aus dem Nachlass aneignet, erklärt automatisch, dass er das Erbe antritt.

@bmke2012

Wir haben die Fotos schon abgeholt und werden morgen gemeinsam beim Nachlassgericht das Erbe ausschlagen und die Schlüssel abgeben. Dann ist es doch klar oder? Im Notfall würden wir auch die Fotos wieder zurück bringen!

@mp85737

Es geht in dem Sinne nur um den Akt der Aneignung selbst, nicht um das Objekt (Bilder). Daher haben sie sich nach dem was geantwortet wurde schon zum erben gemacht. Aber letztlich kann der Verwalter schlecht sagen wert die Bilder Geholt hat, wenn er es überhaupt mitbekommt. Zudem kann es gut sein das dieser, dabei ein Auge zu drückt.

Was möchtest Du wissen?