Ohne Haus überschreiben Geschwister auszahlen?

7 Antworten

Nein hat er nicht. Das Haus gehört ja deinen Eltern, bzw. wird Ihnen gehören wenn es mal bezahlt ist. Und auch dann hat er keinen Anspruch darauf das er ausbezahlt wird. Erst wenn deine Eltern sterben und Ihr beide das Haus erbt, dann kann er sagen du kannst es behalten ich möchte ausbezahlt werden. Und auch wenn du da nun einziehst hat das nichts zu bedeuten. Er wird also warten müßen bis deine Eltern irgendwann mal sterben.

Selbstverständlich kann ein Haus auch mit einer Belastung überschrieben werden. Derjenige, auf den überschrieben wird, haftet automatisch mit dem Grundbesitz gegenüber der Bank und die bisherigen persönlichen Schuldner werden nicht ohne die Zustimmung der Bank aus deren persönlicher Schuldhaft entlassen. soweit die Übertragung schenkungsweise auf ein volljähriges Kind erfolgt, haben Gschwister keinen Entschädigungs- oder ausgelichsanspruch. Sollten die Schenker jedoch innerhalb von 10 Jahren nach der erfolgten Schenkung versterben, so stehen den Geschwistern Erbergänzungs- bzw. Pflichtteilsansprüche zu, die der Beschenkte dann gegenüber den dies Begehrenden durch Zahlung der festzustellenden Ansprüche zu erfüllen hat.

Da das Haus Deiner Mutter gehört, kann sie Deinen Bruder auszahlen, wenn er es unbedingt möchte. Das sollte aber dann alles notariell geregelt sein. Außerdem bekommt Dein Bruder dann nur den Pflichtteil.

Ein Anspruch bestht in keiner Weise. Die Mutter kann mit der Zustimmung des Vaters, soweit es sich bei dem Haus um wesentliche Teile des Vermögens der Mutter handelt, mit dem Haus machen was sie will.

@schelm1

Ich hab ja auch geschrieben, dass die Mutter auszahlen KANN

Wenn es nicht dein Haus ist, mußt du ihn auch nicht auszahlen. Alles andere ist Erbschaft, betrifft deine Eltern.

Auszahlen können ihn derzeit nur Deine Eltern. Dann bekommt er aber nur den Pflichtteil und keinen Cent mehr.

Was möchtest Du wissen?