Ohne die Geburtsurkunde vom Vater die Urkunden vom Sorgerecht und der Vaterschaftsanerkennung?

1 Antwort

Die Geburt eures Kindes wird zweifellos beim Standesamt beurkundet und du kannst Geburtsurkunden erhalten - allerdings ohne Angaben über den Vater. Im Standesamt geht man heute -nach dem Fall des Eisernen Vorhangs- davon aus, dass jede Person von sich eine Geburtsurkunde erhalten kann. Da von einer Vaterschaft sehr viel für das Kind abhängt (z. B. Familienname, Staatsangehörigkeit, Sorgerecht, Unterhaltsansprüche, Erbrecht), wird ohne ein sicherer Identitätsnachweis (Reisepass, der nicht ausschließlich auf eigenen Angaben beruht,  und Geburtsurkunde) keine Vaterschaft mehr beurkundet. Wenn ein solcher Nachweis bis Juli nicht zu beschaffen ist, können Vaterschaft und Sorgerecht (im Jugendamt) auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, Nachteile entstehen euch durch die Verzögerung nicht.

Was möchtest Du wissen?