Darf man einen öffentlichen Parkplatz mehrere Tage belegen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde zu 100% das teure in der Garage parken , und das mit dem öffentlichen Parkplatz , du darfst es rechtlich also wäre es mir sowas von sch**ß egal und ich würde das Auto da parken egal ob's da 5 , 10 oder 15 Tage unbewegt steht 😉

Ok danke für deine Antwort :) Wir sollten uns wahrscheinlich einfach mal weniger Gedanken machen, was die anderen denken könnten. Ein anderes Auto parkt da auch öfter mal 1-2 Wochen unbewegt....

Eben bin ganz deiner Meinung 😉

Das teure auto in die Garage. Du kannst auch einfach jeden tag ein wenig vorwärts-rückwärts fahren damit es so aussieht als hättest du den platz frei gegeben um kurz wo hin zu gehen und dann wieder gekommen bist und den gleichen platz belegt hast. Aber rein rechtlich gesehen kannst du da bleiben wie du möchtest. Solange es für die anderen genung parkplätze gibt, denken die nachbarn garnicht darüber nach

Sagen wir es so, ich rege mich auch immer über die Dauerparker auf, aber man sieht sie ja überall. Ich muss mir auch jeden Tag auf's Neue ewig lang einen Parkplatz suchen, weil da immer Dauerparker stehen. Ich denke dafür gibt es keine Regeln, wenn nichts dran steht, kannst du da stehen bis dein Auto zerfällt.

Und ich mach das mit der Garage immer "pflegeleicht". Im Winter steht das Auto dort, was weg muss, damit diese Person dann nicht die Scheiben frei kratzen muss. Ansonsten der, der nicht weg muss, weil sonst muss der vor der Garage ja dauernd weg fahren um den anderen raus zu lassen.

Parkplätze frei sind fast immer, nur halt nicht die "beliebten" am Rand, zumindest gibt es einige, die ausschließlich die Randplätze nehmen, wenn sie frei sind. Ich natürlich auch. Ob die sich dann ärgern, wenn die am Rand lange belegt sind, weiß ich natürlich nicht. Kann auch sein, dass es ihnen egal ist.

Das teurere in die Garage. Und das andere würde ich einfach mal bewegen, wenn ich da bin. Reicht ja schon, einmal zurück und wieder rein. dann steht es etwas anders.


Aber im Prinzip: öffentlicher Parkplatz, keine Zeitbeschränkungen, Auto ist angemeldet.. Du darfst dort stehen.

Das "etwas bewegen" wäre halt nur, damit kein Nachbar mosert. 

Dann werd ich wohl mal schauen, dass ich öfter mal mit dem Auto einkaufen geh, statt zu Fuß. Fahr halt nur auch ungern Kurzstrecke, ist ja für das Auto nicht so gut. Aber ab und an wird es das Auto schon überleben :)

Klare Sache: das teure Auto in die Garage und das andere einfach stehen lassen...das fällt eh niemand wirklich auf, außer es steht da jetzt ohne Zulassung über einen längeren Zeitraum!! 

Was möchtest Du wissen?