O2 bucht trotz Kündigung vom Konto weiterhin ab - was kann ich dagegen tun?

5 Antworten

Hallo melanie2405st,

wurde dir die Kündigung zum 26.01. bestätigt und deine o2-SIM funktioniert seitdem auch nicht mehr? Dann ist die Kündigung korrekt vollzogen worden.

Es ist aber so, dass Mobilfunkrechnungen ja immer für die Vergangenheit erstellt werden. Das heisst, dass du auch nach der Beendigung noch eine Berechnung für die Abrechnungszeit bis zur Deaktivierung in Rechnung gestellt bekommst.

Das kann sich unter Umständen auch bis 2 Monate nach der Kündigung hinziehen, wenn der Abrechnungszeitraum schlecht liegt. Ein guter Hinweis darauf sind auch die unterschiedlichen Beträge.

Die 31,88 EUR werden noch eine volle Rechnung gewesen sein und die 53 EUR ist vermutlich eine anteilige Rechnung bis zu Deaktivierung und die Portierungsgebühr von 29,99 EUR.

Viele Grüße, Dörte

Ich würde da anrufen und fragen was das soll und ggf. mit rechtlichen Schritten drohen wenn das nicht umgehend zurück erstattet werden sollte.

Vielen Dank !! Ja, werde morgen in einen Shop fahren und es abklären. 80 Euro als Nachberechnung - für eine damalige Flat - ist doch recht hoch ! 

Was kann ich dagegen tun ?

Nachfragen, was das für Rechnungen sind. Vielleicht sind es Abschlussrechnungen oder so. Einfach zurück buchen kann, wenn die Rechnung doch berechtigt war, teuer werden.

Abschlussrechnung zweimal und dann auch noch 2 Monate später ? Die im Februar hatte ich echt als Abschlussrechnung eingestuft - aber jetzt im März dann nochmal eine und fast doppelt so hoch wie die im Februar. Das macht mich doch etwas stutzig jetzt 

Die Beträge SOFORT zurückbuchen lassen. Ich glaube, dafür gibt es eine Frist von 6 Wochen.

Du solltest dich mit denen in Verbindung setzen u. um Aufklärung bitten?

Das Problem ist, da ich offiziell kein Kunde mehr bei O2 bin, können die mir anhand von meinem damaligen Kundenpasswort inkl. Rufnummer keine Auskunft am Telefon geben. Werde morgen dann 40km zum nächsten O2 Shop fahren müssen und das vor Ort klären. Nachberechnungen hätte ich bei der ersten Rechnung im Feb. angenommen, aber jetzt im März nochmals 53 Euro - das ist eindeutig zuviel. 

Was möchtest Du wissen?