Nützen die roten/gelbe Knöpfe bei der Ampel wirklich was?

5 Antworten

Ja schon. Die Ampel springt natürlich nicht unmittelbar um, wenn du draufdrückst, das kommt darauf an, wie der Verkehrsfluss geregelt ist. Oft sind viele Ampeln zusammen gesteuert um den Verkehrsfluss in Städten so gut es geht zu optimieren. Da kann nicht jede Fußgängerampel sofort nach der Anforderung umspringen, sonst gerät das ganze System (grüne Welle) durcheinander. Meistens ist es so, dass die Anforderung nur dann Sinn macht, wenn das Verkehrsaufkommen nicht so hoch ist (sowas wird mit Kontaktschleifen permanent gemessen). z.B. in den Abendstunden.

Es kann z.B. sein, dass die Fußgängerampel mit der Ampel für den Autoverkehr auf der Querstraße gekoppelt ist, so dass, wenn dort ein Auto kommt, die Fußgänger ebenfalls grün bekommen, auch wenn niemand den Knopf gedrückt hat.

In der Regel ist es aber schon so, dass die Ampel für Fußgänger nicht grün wird, wenn niemand drückt.

Eigentlich ist es dazu gedacht das es nur Grün wird wenn jemand drückt, das soll unnötige Grünphasen verhindern, die die anderen nutzen könnten

Es gibt Schaltungen die nach je Uhrzeit ablaufen oder es gibt Induktionsspulen die im Boden ein gebaut sind und wenn ein Wagen drauf steht erkennt die Ampel das und schickt das grünezeichen aber auch nach Uhrzeit

ich glaube das kommt auf die Ampelschaltung an. Ich habe bei mir in der Nähe eine Fußgängerampel, die nur grün wird wenn die entsprechende Autoampel auch grün ist - aber auch nur wenn man gedrückt hat. Das heißt, wenn man ankommt während die Autoampel grün ist und dann drückt muss man die restliche Grünphase und die folgende Rotphase abwarten bis man grün hat. Total dumm. Aber das ist auch nur eine Ausnahme, die meisten Ampeln an einer Kreutzung werden gleichzeitig mit den Autoampeln grün/rot, andere sobald man drückt. Ich hoffe ich konnte helfen :)

Was möchtest Du wissen?