(NRW) Klassenfahrtpflicht

5 Antworten

Wandererlass - RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung v. 19. 3. 1997 (GABl. NW. I S. 101) *

Gemäß § 8 Abs. 1 ASchO (BASS 12 – 01 Nr. 2) sind Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme verpflichtet. ........ In besonderen Ausnahmefällen ist gemäß § 11 ASchO eine Befreiung von der Pflicht zur Teilnahme möglich. Ein entsprechender Antrag ist von den Erziehungsberechtigten schriftlich zu begründen. Bei mehrtägigen Veranstaltungen wird die Befreiung erteilt, wenn die Erziehungsberechtigten auch nach einem Gespräch über Ziele und Inhalt der Klassenfahrt aus religiösen oder gravierenden erzieherischen Gründen bei ihrem Antrag bleiben. Schülerinnen und Schüler, die von der Teilnahme befreit sind, besuchen den Unterricht einer anderen Klasse oder eines anderen Kurses.

Wenn du nicht mitfährst ändert sich wahrscheinlich der Preis für anderen, d.h. es wird teurer. Eine Klassenfahrt sollte man schon mitmachen, sonst gilt man auch als Außenseiter. So eine Klassenfahrt ist auch Schulzeit.

Generell besteht schon die Regelung, dass man auf Klassenfahrten mitfahren muss, denn es handelt sich hierbei um eine Schulveranstaltung.

Wenn deine Eltern sich diese Klassenfahrt nicht leisten können, was in der heutigen Zeit immer häufiger vorkommt, dann hat die Schule meist einen Förderverein und/oder der Elternbeirat bezuschusst die Reise oder finanziert sie teilweise sogar ganz. Jedenfalls bleibt man da absolut anonym, deine Klassenkameraden erfahren davon nichts!

Man kann aber auch so, die Regelung umgehen, z. B. in dem man sich ein ärztliches Attest holt. Ich weiß selbst, dass das nicht die feine Art ist, aber es gibt durchaus Situationen, in denen dieses Vorgehen in Ordnung ist. Bei mir war es so, dass ich so ziemlich meine ganze Schulzeit gemobbt wurde und deswegen auch keine Lust hatte, mit meinen Klassenkameraden wegzufahren. Zum einen, weil ich eh niemanden hatte und zum anderen, um mich vor weiteren Attacken zu schützen. Also schilderte ich diese Situation meinem Hausarzt, welcher mir dann ein Attest ausstellte.

Wenn du das Attest früh genug abgibst, muss man nichts zahlen. Sonst kommen halt die Stornogebühren hinzu, aber ihr bekommt einen Teil des Geldes zurück - sofern eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen wurde.

Nein, zahlen müssen deine Elteern nicht, sondern du weiter zur Schule in eine andere Klasse gehen.

Weshalb möchtest du nicht mitfahren? Wenn es wegen des Geldes ist, da gäbe es natürlich Möglichkeiten für eine Zuzahlung oder sogar Übernahme der Kosten.

Schulveranstaltung = verpflichtend für alle = du musst mit.

Ist irgendeine Verordnung meine ich, weil es jedes Jahr endlose Diskussionen von einzelnen gab, die wieder eine Extrawurst gebraten haben wollten...

Was möchtest Du wissen?