Notfall einkaufplan für 4,30?

3 Antworten

Zu trinken brauchst du ja mal überhaupt nichts zu kaufen! Da gibt es Leitungswasser. Oder wenn du magst diesen ganz billigen Tee.

Ansonsten Haferflocken (kann man mit Wasser kochen), Linsen (trocken sind sie billiger als aus der Dose), günstiges Obst bzw. Gemüse. Ich empfehle Kartoffeln, Lauchzwiebeln, Bananen (sind billiger als Äpfel).

Außerdem empfehle ich das Sammeln von Pfandflaschen, denn mit 2-3 Flaschen hast du schon wieder eine Packung Haferflocken oder Tee. Google außerdem mal nach "Fairteiler", das sind z.B. öffentlich zugängliche Kühlschränke, in denen die Leute Lebensmittel anbieten, die sie nicht mehr benötigen. Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe ja so einen.

Vielen dank da kann ich mir einiges mitnehmen an ideen, .

@SiegbertVON

P.S. Unser Rewe verkauft Brot vom Vortag immer supergünstig. Das gibt es aufgeschnitten und fertig abgepackt, und ich zahle da selten mehr als 80 Cent für ein ganzes Brot. :-)

Übrigens: Brennnesseln kann man zu Tee verarbeiten und als Spinat essen. Beim Sammeln Gummihandschuhe tragen und darauf achten, dass die Brennnesseln sauber sind.

@Hardware02

Daran habe ich noch garnicht gedacht, aber werde mich heute mal auf dem weg machen das eine oder andere umzusetzen. 🥧hmhhmhh.

Topf und Herd ist schlechter verwendbar als mein Ofen)

Wäre das nicht so, würde ich dir paar Tüten Nudeln empfehlen und eine Tube Tomatenkonzentrat....

Wenn Kochen also nicht gut möglich ist, so gibt es doch noch einen preiswerten Sattmacher - Haferflocken. Da bekommst du die Tüte (500 g) schon für ca. 0,50 €. Haferflocken mußt du nicht kochen, brauchst sie auch nicht mit Milch anzurühren, geht auch mit Wasser. Haferflocken quellen stark auf und sättigen dich gut, außerdem enthalten sie Vitamine und Mineralien - sind dazu also auch gesund.

Dankeschön dies wird mir ein Anreiz für meine zukünftigen Einkäufe sein.

Mit 4,30 Euro kommst Du nicht bis zum 15. hin.

Schau, ob Du bei der Tafel was bekommst. Oder lade Dich irgendwo zum Essen ein. Oder borge Dir Geld.

Danke das hilft mir echt weiter. Dann werde ich mir gleich beruhigten Herzens 50ct zurück legen und mir von dem Rest eine beherzte Mahlzeit gönnen.

Wie soll ich mich verhalten? wie kann ich das retten?

Also um mal meine Situation zu beschreiben. ich habe eine Freund und er hat ein zwei jähriges Kind, das wir bis vor 3 Wochen regelmäßig zu sehen bekamen. seit dem hat kein besucht mehr statt gefunden, weil die Mutter des Kindes (immer) streit sucht und das Kind als Druckmittel verwendet um ihren willen durch zu setzen. wir sind zum Anwalt gegangen und haben das umgangsecht eingeklagt. nun hat er die Chance seinen Sohn nach seinen wünschen zu sehen und ihn vor allem öfter zu sehen! (er und seine Familie gehören zum Islam) seine eltern aber wollen das er das Kind weniger sieht als zu vor! ich habe so sehr gelitten und gekämpft um das Kind zu sehen und jetzt will er das alles kaputt machen und gibt auch noch mir die Schuld an allem! ich weiss nicht mehr was ich tuen soll. ich will das Kind doch sehen öfter oder genau so oft wie früher aber er macht nur das was seine eltern für richtig halten. dabei können Diese das alles doch gar nicht beurteilen..und schon gar nicht eine Entscheidung treffen in der Sie nicht mal die Situation kennen. Ich habe viel gelesen das "Stiefmuttis" immer mit solchen Problemen zu kämpfen haben, aber das hat allein ein ausmaß angenommen welches absolut nicht mehr tragbar ist! ich bin mit meinem Latein am ende, ich habe alles versucht. ruhiges reden, Hilfe von Ämtern.

Was schlagt ihr vor soll ich machen? Soll ich ihn einfach ins Messer laufen lassen? Wie kann ich jetzt noch handeln/die Situation handhaben?

danke an alle die ordentliche und hilfreiche antworten liefern können

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?