Notarrechnung wann fällig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben damals beim Kauf einer Eigentumswohnung zwei Rechnungen bekommen, einmal für die Beglaubigung der Unterschriften und Zustimmung des Hausverwalters und dann für den Kaufvertrag.

Beim Kaufvertrag war noch kein Geld geflossen, sondern erst 2 Wochen später, der Notar wollte aber schon das Geld für seine Arbeit haben. In der Rechnung waren verschiedene Positionen, wie Überwachung der Umschreibung, Ausstellung der Urkunden, Beurkundung des Kaufvertrages, Treuhandvollmacht in Belastungsvollmacht, Löschung der Vormerkung, Mitteilung über die Kaufpreisfälligkeit, sowie Schreibauslagen und Portogebühren. Die Gebühren haben sich nach dem jeweiligen Geschäftswert gerichtet.

Ich hoffe, damit konnte ich dir helfen.

Die Höhe der Rechnung orientiert sich an der Gebührenordnung für Notare. Die Rechung ist fällig bei Zugang und zahlbar zum Datum, welches auf der selben vermerkt ist.

Die Rechnungsfälligkeit müßte auf der Rechnung vermerkt sein. Ansonsten einfach mal nachfragen.Die Höhe richtet sich nach der Kaufsumme.

Wenn du ne Rechnung bekommst dann sollte man sie auch schnellmoeglichst begleichen, denke mal wenn du eine Rechnung schreiben wuerdest moechtest du nicht auch schnell moeglichst dein Geld haben.

fällig innerhalb von 10 Tagen, meist kommt Sie mit dem Grundbucheintrag (Bamberg)

Was möchtest Du wissen?