Noch ein A Verstoß nach dem Aufbauseminar was passiert?

2 Antworten

Es zählt jeder SCHUSS  und das war der DRITTE  Füherschein WEG min. 6 Monate 

Probezeit auf NULL du fängst mit 2 vollen Jahren nach Neuerteilung wieder an 

nur bei Fahrverbot ruht die Probezeit bei Führerscheinentzug beginnt sie von neuem .

Verkehrsvergehen, das ein Bußgeld von mindestens 60 Euro nach sich zieht Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre

A-Verstoß in der Probezeit (z.B. Unfallflucht, Nötigung, Trunkenheit, Rotlichtverstoß, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Überholen im Überholverbot, Abstandsvergehen)

Einmaliger A-Verstoß Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre & Anordnung eines Aufbauseminars

A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Verwarnung & Empfehlung der Teilnahme an verkehrspsychologischer Beratung

Zweiter A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Entzug der Fahrerlaubnis

https://www.bussgeldkatalog.org/probezeit/

Ich habe aber Stufe 2 noch nicht absolviert. (Beratung) Dann hätte ich ja wegen dem ersten Verstoß Asf machen müssen und dann direkt danach wegen dem 2ten Verstoß zu der Beratung. Um jetzt Stufe 3 (Führerschein Entzug) zu erreichen. ?

das ASF hast absolviert - nun kommt die 2. Stufe - das ist eine Verwarnung mit einer freiwilligen verkehrspsychologischen Beratung wird empfohlen - neben dem Bussgeld kommt da nix weiter.

beim nächsten A-Verstoss ist der "Lappen" für mind. 6 Monate weg

Vielen Dank für die rasche Antwort!
Obwohl das schon mein 3ter A Verstoß wäre?

Ist das richtig das der zweite nicht ganz zählt weil es vor dem Asf war?

Gruß

@P13a02t17

richtig - hat keine Auswirkung wie nur das Bussgeld

Was möchtest Du wissen?