neues Konto eröffnen nach Kontoauflösung.

5 Antworten

Laß die Freundin mal richtig nachfragen , dann weißt DU besser Bescheid . Das Konto ist nicht aufgelöst . Es ist nur gesperrt für Abhebungen , sie kann und darf darauf einzahlen - sonst kommt es ja nie zum Ausgleich .

So mir nichts, dir nichts wird eine Bank ein Konto nicht auflösen. Da liegen wahrscheinlich noch weitere Gründe vor als die 200 € Schulden. - Könnte sein, daß sie einen Schufa-Eintrag hat, der wiederum zu Schwierigkeiten bei der Kontoeröffnung bei einer anderen Bank/Sparkasse führen dürfte.

Ähm, ich bezweifle, dass eine Bank ein Konto wegen so einer kächerlichen Summe auflöst. Zumal die meisten Menschen sowieso einen Überziehungsrahmen haben.

Wahrscheinlich ist das Konto nur für weitere Abhebungen gesperrt, existiert aber weiter - vor allem für die erwarteten Einzahlungen zum Ausgleich des Saldos. - Es kann also auch für Fremde weiter genutzt werden, wenn sie Zahlungen darauf leisten wollen, wie beispielsweise ein Arbeitgeber den Lohn.

Bei einer anderen Bank wird deine Freundin vermutlich kein Konto mehr eröffnen können, wenn die seitherige Bank bereits eine Meldung an die "Schufa" gemacht hat. - Das würde dann auch jede andere Bank erfahren und daraufhin deine Freundin als "Giro-Kundin" glatt ablehnen. So einfach funktioniert die Bankenwelt. Sie hat kein Verständnis für Kunden, welche nicht "haushalten" können. Das sollte sich deine Freundin frühzeitig merken.

So einfach funktioniert die Bankenwelt

Leider gibt es immer noch genügend Kreditinstitute, bei denen man sich problemlos verschulden kann.

@anniegirl80

Du meinst, Banken in Deutschland überprüfen nicht die Solvenz neuer Kunden, wenn sie ein Girokonto mit Überziehungskredit eröffnen wollen? - Wozu dann die "Schufa"?

@homme

Wenn ich danach google, habe ich den Eindruck, das Geld wird mir nachgeworfen. Egal ob ichs mal zurückzahlen kann oder nicht.

@anniegirl80

Den "Eindruck" kann man angesichts der Werbung zwar bekommen, jedoch geht es, wenn's ernst wird, dann richtigerweise doch nicht nur auf "ein Druck". :-))

Ein Girokonto auf Guthabenbasis ist möglich.

Was möchtest Du wissen?