Neues Kennzeichen benötigt - wie sieht das mit TÜV aus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einfach zur Zulassungsstelle fahren, neues Schild kaufen, Fahrzeugschein vorlegen, ggf. TÜV-Bericht, Gebühr zahlen, fertig. Ich schätze, die ganze Aktion wird ca. 15 Euro kosten.

Das macht die Zulassungsstelle. Neues Kennzeichen kaufen, damit und mit dem Fahrzeugschein zur Zulassungsstelle, die kleben die Siegel drauf, feddich. (Das alte Kennzeichen mitnehmen--zwecks Entwertung.) TÜV hat damit nix am Hut.

Das erledigt die Zulassungsstelle. Die HU-Plakette bleibt auf dem alten Kennzeichen, auch das Siegel sollst du nicht daheim abkratzen -> das machst du auch erst bei der Zulassungsstelle.

Du gehst mit der TÜV Bescheinigung und dem kaputten Kennzeichen zur Zulassungsstelle. Die Pappen Dir eine neue Plakette aufs neue Schild.

Aber, nimm Kohle mit.

Gruß

geh zur zulassungsatelle, die helfen dir dann weiter.

Was möchtest Du wissen?