Neuer Job und Krankschreibung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unterschreiben darfst Du selbstverständlich auch während der Krankschreibung, nur darfst Du die neue Stelle nicht während dessen antreten. Wenn Du z.B. erst zum nächsten 1. anfängst, sollte es kein Problem sein.

Das Arbeitsvertragsverhältnis mit deinem alten Arbeitgeber muss erst regulär mit den entsprechenden Kündigungsfristen beendet werden, bevor du bei einem neuen Arbeitgeber anfangen kannst. Unterschreiben kannst du einen neuen Arbeitsvertrag natürlich schon vorher, er darf aber erst nach dem offiziellen Ende deiner jetzigen Beschäftigung beginnen. Bevor du bei deinem neuen Arbeitger dann tatsächlich deinen ersten Arbeitstag hast, musst du wieder gesund geschrieben sein.

Die ganzen Pukte sind mir bekannt. Es geht mir nur um die Unterschrift während oder nach der Krankschreibung, nicht dass es irgendwelche Gesetze gibt, die einen AV unwirksam machen, wenn man ihn krank unterschreibt.

@swebi

Nein, gibt es nicht - unterschreibe!

Hi,

wenn Du es Dir finanziell leisten kannst, würde ich warten bis ich wieder gesund bin, weil ein neuer AG wird sich bedanken, Jemand der krank ist einzustellen. Da wär ich ganz vorsichtig. Sollte Deine Erkrankung wichtig für den Job sein und der neue AG wird dahingehend angelogen, kann er kündigen.

Für den Arbeitgeber ist ein weiterer wichtiger Bereich die Gesundheit des Bewerbers. Jeder Arbeitgeber möchte einen möglichst gesunden, leistungsfähigen Arbeitnehmer einstellen, um das Risiko krankheitsbedingter Ausfälle zu minimieren und die Entgeltfortzahlungsansprüche im Krankheitsfalle zu minimieren. Die Gesundheit betreffende Fragen tangieren den Bewerber aber regelmäßig in einem besonders intimen Bereich seiner Privatsphäre. Daher ist auch das Fragerecht nach dem Gesundheitszustand eines Bewerbers nicht grenzenlos. Die Rechtsprechung hat hier vielmehr das Fragerecht auf folgende Punkte begrenzt: „Liegt eine Krankheit bzw. eine Beeinträchtigung des Gesundheitszustandes vor, durch die die Eignung für die vorgesehene Tätigkeit auf Dauer oder in periodisch wiederkehrenden Abständen eingeschränkt wird? Liegen ansteckende Krankheiten vor, die zwar nicht die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen, jedoch die zukünftigen Kollegen und Kunden gefährden? Ist zum Zeitpunkt des Dienstantritts bzw. in absehbarer Zeit mit einer Arbeitsunfähigkeit zu rechnen, beispielsweise durch eine geplante Operation, eine bewilligte Kur oder durch eine derzeit bestehende akute Erkrankung?".

Quell

http://www.blume-kischko.de/Fragerecht.htm

Das ist doch alles hier gar nicht gefragt...!

Du solltest das Deinen neuen AG fragen.. Davon hängt ja wohl der Beginn Deines AV (und die Lohnzahlung mitunter) ab?

Bis zum Beginn des neuen AV bin ich wieder gesund, es geht nur um den Zeitpunkt der Unterschrift

@swebi

Auch DAS Datum solltest Du mit deinem neuen AG abstimmen. Woher weisst Du, ob Du dann wieder gesund bist? Haste ne Glaskugel?

Was möchtest Du wissen?