Neue Job? Aber was?

3 Antworten

Als Programmierer hast du sicher auch solide Hardwarekenntnisse und könntest vielleicht auch bei der Planung und Installation von Anlagen tätig werden.

Da ich von der Branche aber herzlich wenig Ahnung habe, empfehle ich dir einen Termin beim Arbeitsamt - dort kümmert man sich auch um Menschen mit Job, die sich beruflich verändern wollen.

https://www.arbeitsagentur.de/karriere-und-weiterbildung/beruf-wechseln

https://www.arbeitsagentur.de/berufsinformationszentrum-biz-erwachsene

Da hast du recht :D Habe mich bewusst aber für Software entschieden, weil mich die Hardware Installation nervt. Das 1x im Jahr Installation im eigenen Heim und evtl auch bei Freunden gegen etwas Geld, reicht mir aus :D

Aber danke für den Tipp. Ich schau mich dort dann auch um.

IT Beratung

mit familie keine ahnung.

Arbeitgeberwechsel mit Aufhebungsvertrag - Fristen?

Hallo.

Ich verdiene ca. 1.280 € netto (ausgezahlt) pro Monat.

Heute Nachmittag habe ich einen Job gefunden und eine Zusage bekommen, dass ich am kommenden Montag, dem 13.08.2018 mit meinem neuen Job (Callcenter - Outbound) für 1.350 € netto (ausgezahlt) beginnen könnte.

Die Zusage habe ich zwar nicht schriftlich, aber unter unabhängigen Zeugen mündlich.

Und die Arbeit habe ich mir schon genau anschaut und gehe davon aus, dass sie mir wirklich mehr Spaß machen würde, als meine aktuelle Arbeit als Lagerist im gastronomischen Bereich.

Soviel dazu.

Nun ist Montag aber sehr kurzfristig und unter Anbetracht dessen, wäre das meines Wissens nach, höchstens mit einem Aufhebungsvertrag möglich, wenn überhaupt.

Ich weiß, dass mein Arbeitgeber (der Aktuelle), nicht besonders gerne Aufhebungsverträgen zustimmt und meistens auf die gesetzliche Kündigungsfrist besteht. - Warum, dass verstehe ich auch nicht.

Aber mal angenommen, er würde zustimmen, an welche Fristen muss man bei einem Aufhebungsvertrag (von Seite des Arbeitnehmers) denn denken?

Ist tatsächlich ein Ausstieg innerhalb von 3 Tagen (wirklich sehr kurzfristig) möglich?

Und wenn ja, wie genau würde das funktionieren?

Meine Gründe für einen Wechsel liegen für mich in der Zustimmung des suchenden Arbeitgebers, die Arbeit, die ich mir anschauen konnte und das höhere Gehalt, dass ich ausgezahlt bekommen würde. (Nicht Stornobehaftes - 10 € / h+ Provision)

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?