NEUBAU-Erstbezug; Wohnungsrückgabe; Geräumt & SAUBER?

1 Antwort

Auch wenn er stellenweise verschmutzt schreibt oder sonst was, habt ihr das Recht auf nachbesserung. Ihr hättet ihn direkt fragen sollen was er als verschmutzt ansieht und das gleich sauber machen sollen. Jetzt wird er nämlich die Wohnung für viel Geld reinigen lassen, obwohl das nicht notwendig wäre.

Das nächste Mal denkt daran, dass ihr aufschreiben lasst, was noch verschmutzt sein soll bzw. reinigt es gleich!

Die (End-)Reinigung wurde von einer Fremdfirma  professionell durchgeführt (mit Reinigungsmittel usw.). Wir konnten an den bezeichneten Stellen KEINE Verschmutzungen feststellen! Es wurde im Protokoll auch keine Gegendarstellungen von uns zugelassen!

Der beurteilende Hausmeister gehört einem "Hausmeister-Service" an, welcher selbst Endreinigungen vornimmt!

Leitsätze 1. Schadensersatz wegen unterlassener Reinigung der Mieträume bei Mietende kann der Vermieter grundsätzlich nur nach erfolgloser Aufforderung und Fristsetzung gem. § 280 Abs. 1 und 3, 281 Abs. 1 BGB verlangen. Dies gilt unabhängig davon, ob der Vermieter den Anspruch auf Rückgabe der Mieträume in gereinigtem Zustand auf § 546 BGB oder auf eine vertragliche Reinigungspflicht des Mieters stützt. 2. Zur Darlegung einer endgültigen Erfüllungsverweigerung i.S.v. § 281 Abs. 2 BGB genügt nicht der Vortrag, der Mieter habe sich ausdrücklich geweigert, die "gerügten Schäden instand zu setzen".

http://www.mieterschutzverein-frankfurt.de/urteileffm/Q056.htm

Was möchtest Du wissen?