Negatives Images von Berufen

5 Antworten

Wenn es dir Spaß macht, herzlichen Glückwunsch, du hast etwas geschafft was, ich sag mal, 90% der Menschen nicht schafft, einen Beruf zu finden der ihnen gefällt.

Das negative Image kommt vorrangig von Leuten, die sich über diese Berufsgruppen stellen wollen, bzw. sie erniedrigen und als "Diener" (oder schlimmeres) sehen um sich selbst besser darzustellen. Damit versuchen sie (u.a.) ihre Komplexe zu verarbeiten, die ihnen ein Beruf, der ihnen nicht gefällt, beschehrt.

Weil es vielen Menschen eben nicht viel Spaß macht, es häufig (nicht immer) schlecht bezahlt wird und keine höhere Qualifikation dafür benötigt wird.

Ich persönlich putze nicht einmal bei mir zu Hause gern, auch wenn es natürlich gemacht werden muss. Den Dreck von anderen Leuten wegmachen? Darauf hätte ich keine Lust. Das ist nicht abwertend gemeint, eher im Gegenteil. Ich sollte meinen Hut ziehen vor Menschen, die so etwas machen, erst recht wenn sie es nicht "müssen", weil sie "keinen besseren Job finden", sondern es ihnen sogar "Spaß macht".

Gerade vor dem Reinigen von Toiletten hätten viele Menschen sicher Ekel, auch wenn ihr natürlich Handschuhe etc. tragt. Und die Reinigungsmittel selbst sind langfristig sicher auch nicht sonderlich "gesund", wenn man ihnen ständig ausgesetzt ist.

Und viele Menschen finden den Job wohl auch nicht "sehr interessant", sondern eher monoton und wenig abwechslungsreich. Das würde mich persönlich aber auch einmal interessieren: Was interessiert Dich denn so sehr an dieser Tätigkeit? Wo kommst Du überall so rum? Denkst Du nicht, dass es auf die Dauer eintönig werden könnte und Du insbesondere geistig durch diese Tätigkeit wenig gefordert sein könntest?

Viele Menschen unterscheiden zwischen den Berufen für die man einen Abschluss braucht, z.B. allgemeine Hochschulreife, und auch studieren muss und denen für die man solche Sachen nicht braucht.

D.h. um Arzt zu werden braucht man ein langes Studium und man gilt dann als "hochintelligent" oder so.

Für eine Reinigunskraft braucht man das nicht. Es ist vollkommen falsch zu denken dass irgendwie Reinigungskräfte deswegen weniger wert oder "schlau" sind.

Leider kapieren das viele nicht ...

Es ist vollkommen falsch zu denken dass irgendwie Reinigungskräfte deswegen weniger wert oder "schlau" sind.

Weniger "wert" gibt es bei Menschen sowieso nicht. Weniger "schlau" (intelligent) ist sicher auch pauschalisiert, aber sagen wir es mal so. Menschen, die das Potential haben, werden doch ein Studium aufnehmen (und absolvieren) oder denkst Du das nicht? Und Menschen, die das Potential zwar hätten, aber trotzdem nicht studieren, verschwenden doch damit im Grunde Potential und enthalten es der Gesellschaft vor oder findest Du das nicht?

Wenn wir mehr Ingenieure hätten, könnten wir "einfache Tätigkeiten", also Tätigkeiten, für die keine echten geistigen Leistungen (solche, die man nicht auch in einen Algorithmus kodieren könnte) erforderlich sind, automatisieren. Insbesondere bei gefährlichen Tätigkeiten hielte ich das für sinnvoll. Kein Mensch sollte unter Tage arbeiten müssen (Bergbau). Ich sehe nicht, wo das Problem liegt, diese Tätigkeiten alle hochgradig zu automatisieren und den Menschen wirklich nur noch "zum Denken abzustellen", denn das können Maschinen (zum Glück) noch nicht.

@NoHumanBeing

Die Frage des Potentials ist komplett irrelevant. Nur weil ein intelligenter Mensch ein Beruf macht, wo man geistig nicht gefordert ist, heißt es ja nicht, das er unter seinen Möglichkeiten bleibt, er kann doch trotzdem in seiner Freizeit sich bilden bzw. studieren? Oder bildet man sich nur für seinen Beruf? ... Potential, mit diesem Wort versucht man jungen Menschen ihre Träume auszutreiben.

@Uhrenmusik

Da muss ich Dir inzwischen (zum Teil) Recht geben, DH! :-)

na wenns dir spass macht, is doch alles super, was anderes zählt ja auch nicht. aber was genau du daran interessant findest, kann ich jetzt auch nicht so ganz verstehen. "interessant" sind für mich dinge, über die ich gern mehr erfahren würde. aber findest du es wirklich spannend, wie man am besten einen boden sauberkriegt?

Ich finde Gebäudereiniger geil: Kommt man mit nem Kärcher an und macht schwarze Wände wieder weiß. Ein Heidenspaß! Und am Ende des Tages kann man auf sein fertiges Werk schauen. Mache das, was dir Spaß macht! Alles andere ist egal!

Was möchtest Du wissen?