nebenkosten werden nicht bezahlt - kann wasser abgestellt werden?

5 Antworten

Wenn der Mieter solvent ist, könnt ihr auf Zahlung des offenen Betrages klagen. Wasser abstellen bringt euch in die Predoullie (Schwierigkeiten), da verbotene Eigenmacht. Da könnte der Mieter auf eure Kosten eine einstweilige Verfügung erwirken.

Nein, das Wasser dürft ihr nicht abstellen. Erwirkt einen Mahnbescheid bei der Bank und wenn nötig, lasst das Gehalt/ den Lohn pfänden. Bei mehrfach verspäteter Mietzahlung könnt ihr auch ihn auch kündigen.

Baue einen regelbaren Druckminderer in die Leitung zum Schuldner und erkläre inzwischen hier, was es an deiner Wasserabrechnung zu mäkeln gibt. Wir haben hier die Erfahrung mit solchen Bäckerburschen, die ohne Grund stänkern wollen.

Du kannst nicht jemanden einfach "das Wasser abdrehen". Wenn er seine laufenden Zahlungen verweigert, wäre das etwas anderes.

Wenn er auf Zahlungsaufforderungen nicht reagiert, steht dir ja immer noch das Mittel der ordentlichen Kündigung zur Verfügung. Das wäre Druckmittel genug.

Nach welchem Schlüssel habt ihr denn abgerechnet bzw. wie lautet das Argument, auf das der Mieter sich beruft, um nicht zahlen zu müssen/wollen?

Was möchtest Du wissen?