Nebenkosten absetzen bei Steuererklärung

4 Antworten

du kannst nicht die Nebenkostenabrechnung absetzen sondern nur Teile davon, wie Hausmeister, Wartungsarbeiten, Schädlingsbekämpfer, Schornsteinfeger, Garte- und Rasenpflege

und von den jeweiligen Summen maximal 20% auf 600 Euro jährlich

Und wo schreib ich das dann rein?

@Retzlaff

Aufzugswartung fehlt noch und das kommt unter

ALLGEMEINE KOSTEN

Das könntest Du nur, wenn Du Handwerkerrechnungen dafür bekommst und nachweisen kannst (per Bankbeleg), daß Du die bezahlt hast...

@anjanni

nö.. Anjanni.. das geht über die Nebenkosten, das was du meinst sind haushaltnahe Dienstleistungen (TV-Rep. z.B.) und die müssen per Überweisung gezahlt werden und können dann auch steuerlich geltend mit der 20%-Klausel gemacht werden

natürlich geht das und zwar unter dem punkt haushaltsnahe dienstleistungen im mantelbogen auf seite 4, und zwar 20 Prozent der kosten bis max. 600 €, dazu benötigt man eine detaillierte aufschlüsselung der betreibskostenabrechnung durch den vermieter

Nur bei vermietetem Wohneigentum können die Nebenkosten geltend gemacht werden; ansonsten ist es jedoch möglich, unter dem Stichwort "haushaltsnahe Dienstleistungen" einen jährlicher Anrechnungsbetrag in Höhe von € 600.-- gelttend zu machen. Dieser Betrag muss aber zwingend durch Überweisungsbelege nachgewiesen werden können; Barzahlung wird nicht anerkannt. Und es können auch nur Lohnkosten und keine Materialkosten angerechnet werden.

nein, kann man nicht. Nur Handwerkerrechnungen, die Du bezahlt hast.

natürlich geht das und zwar unter dem punkt haushaltsnahe dienstleistungen im mantelbogen auf seite 4, und zwar 20 Prozent der kosten bis max. 600 €, dazu benötigt man eine detaillierte aufschlüsselung der betreibskostenabrechnung durch den vermieter, also wenn man keine ahnung hat, einfach mal...

Was möchtest Du wissen?