Nebenjob neben Lehre?

5 Antworten

Schau mal hier:

http://www.nebenjob.de/ratgeber_nebenjobs/ratgeber1.html

Wichtigste Frage ist, ob du über 18 Jahre alt bist. Dann gelten für dich die gleichen Regeln wie für alle anderen Arbeitnehmer. Bist du unter 18, sieht es anders aus::

Wenn Sie über 15 und unter 18 Jahre alt sind, gelten Sie vor dem Gesetz als „Jugendlicher“ und damit hat Jugendarbeitsschutzgesetz für Sie Gültigkeit. Entsprechend dürfen Sie pro Woche nicht mehr als 40 Stunden und an nicht mehr als 5 Wochentagen arbeiten. Außerdem dürfen Sie täglich nicht länger als 8 Stunden arbeiten - und das auch nur in der Zeit zwischen frühestens 6 Uhr und spätestens 20 Uhr abends. Wenn Sie also unter 18 Jahre alt sind, sind die Möglichkeiten ziemlich eingeschränkt, neben Ihrer Ausbildung in einem Nebenjob zu arbeiten.

das kann man nicht pauschal beantworten, denn dein Arbeitgeber bestimmt, ob er Nebenjobs erlaubt oder nicht. Generell erlaubt man sie, sobald aber die Arbeitsleistung im Ausbildungsbetrieb nachlassen würde, kann diese Erlaugnis umgehend wieder entzogen werden. Also schau erstmal in deinen Azubivertrag, ob da was drüber drin steht, und dann musst du deinen AG fragen, denn die Ausbildung geht vor und die Ruhezteiten sind eben oft wichtig....

Du kannst von Deinem Arbeitgeber die Genehmigung einer Nebentätigkeit bekommen. Die Nebentätigkeit darf nicht nachts stattfinden, nicht während des Erhohlungsurlaubs und nicht bei einem konkurrierenden Unternehmen. also hast Du gute Chancen.

Erlaubt schon, aber in der Ausbildung müsste doch dann ein Nebenverdienst mit Steuerklasse 6 berechnet werden, oder? Da bleibt bestimmt kaum was übrig, wenn es wirklich so ist.

wenn es keine Konkurenz ist, ist es erlaubt.

In diesem Fall scheint es sogar ein sinnvoller Ausgleich zu sein.

Was möchtest Du wissen?