Nebengewerbe im Lebenslauf

2 Antworten

Also dann würde ich die Zeiten der Arbeitslosigkeit gar net gross erwähnen....denn Du hattest ja ne Tätigkeit und keine schlechte.........denn bei der Beschäftigung kommt es ja nicht unbedingt auf den Zeitaufwand an.....Nur Mut....klingt doch gut...:)

Alles was mit Arbeit oder Broterwerb zu tun hat, ist erstmal gut. Die Frage ist nur, ob sich z.B. eine Bank oder Versicherung eine Make-Up Artistin als Mitarbeiterin vorstellen kann...

Als was bewirbst Du Dich denn und warum baust Du Dein Nebengewerbe nicht zum Hauptgewerbe aus, beim Jobcenter kriegst Du da i.d.R. eine Einstiegsförderung...

Was möchtest Du wissen?