nebeneinkommen nicht angegeben welche folgen?

3 Antworten

Jedes Einkommen muss versteuert werden, Nebeneinkünfte müssen angegeben werden. Sollte eine Nebeneinkunft mehr als 450 € betragen, ist sie steuerpflichtig. Das gilt auch für Eheleute: wenn zB der Ehemann ein sozialversicherungspflichtiges Einkommen versteuert und die Frau im 450 € Bereich arbeitet, gilt das beides als Familieneinkommen. Sollte auffallen, dass Einkommen durch einen Arbeitnehmer verschleiert wird, ist das Finanzamt auch gern mal in der Lage, das Einkommen schätzen zu lassen.

Ist das nebeneinkommen nicht schon mit über 400€ monatlich steuerpflichtig ?

das nennt man steuerhinterziehung ;)

Wenn man sein Nebeneinkommen bei der Arge(Hartz 4 etc.) Nicht angibt ist Sozialbetrug

Konsequenzen: Zurück Erstattung des Betrogen Geldes & Geld- oder Gefängnisstrafe

lg kb22bk

Was möchtest Du wissen?