Namensänderung zurücknehmen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zumindest solltest Du Dich innerhalb eines Jahres nach dem Tode Deines Stiefvaters am Standesamt darum bemühen. Eine Frau hat nach dem Tod ihres Mannes auch solange Zeit, den Mädchennamen wieder anzunehmen.

Wie alt bist Du denn? Ich glaube nämlich nicht, dass das so einfach ist. Auf jeden Fall müsstest Du das beim Standesamt beantragen. Dir ist sicher bei der Namensänderung eine neue Geburtsurkunde ausgestellt worden. Somit ist diese gültig. Versuchen bzw. nachfragen kannst Du ja mal.

Ich bin 43 Jahre alt und meine Geburtsurkunde läuft noch auf meinen "alten" Geburtsnamen. Aber ist werde mich auch noch beim Standesamt erkundigen. Danke Ihnen allen!

Eine Änderung des Nachnamens muss bekanntermassen genehmigt werden.

Wenn man eine gute Begründung hat, ist es gar nicht so schwierig.

Ich weiss nicht, ob das oben Genannte ausreicht. Kann man nur auf der Behörde (Standesamt ?) selbst erfragen.

Meine Mutter hatte es mal nach einer Scheidung relativ schnell hinbekommen.

Was möchtest Du wissen?