Nachzahlung von Gehalt aus früherer Beschäftigung - gleichzeitig Anspruch auf Arbeitslosengeld?

1 Antwort

Wenn du den Antrag rechtzeitig gestellt hast, solltest du das AlG 1 für Januar 2012 auch bekommen haben. Es sei denn, es stand bereits vorher fest, dass du zum 1.2. wieder in Arbeit warst. Dann standest du dem allgemeinen Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung.

Den Leistungsantrag habe ich noch nicht gestellt. Man sagte mir bei der Meldung meiner Arbeitslosigkeit, dass mein evtl. Anrecht auf Zahlung 6 Jahre bestünde.

Zur Erklärung: Meinen neuen Arbeitsvertrag habe ich erst im Januar, somit NACH der Arbeitslosmeldung unterschrieben.

Meine Frage zielt eher darauf ab, ob mein Anspruch nun die volle Summe AlG 1 oder eine gekürzte Summe umfasst. Ich frage daher, da ich ja, wie ursprünglich beschrieben noch Gehaltsnachzahlungen erhalten habe, die allerdings keinem weiterbestehenden Arbeitsverhältnis entsammten. Mein vorheriger Arbeitgeber (öffentlicher Dienst, Bayern) hat es einfach verbummelt mir meine geleistete Arbeit innerhalb der Arbeitszeit auszuzahlen.

Verliere ich durch die zeitliche Überschneidung (Nachzahlung & Arbeitslosigkeit) meinen Anspruch?

@supersmooth

AlG 1 ist eine Versicherungsleistung, deren Höhe sich aus den vorangegangenen 12 Monaten Beitragszahlung errechnet. Anderes Einkommen wird darauf nicht verrechnet.

Das ist nur bei AlG 2 der Fall. Begründung AlG 2 wird aus Steuermitteln gezahlt und nur fällig bei "Bedürftigkeit"

Was möchtest Du wissen?