Nachzahlung an die Agentur für Arbeit?

5 Antworten

Von der Agentur für Arbeit oder vom Jobcenter?

verlangt weird von Dir eine Rückuzahlung von zu Unrecht bezogenen Leistungen ...

Wenn Deine Eltern HartzIV / SGBII Leistungen beziehen bist Du Mitglied der Bedarfgsgemeinschaft .. das heißt alle Änderungen in den Verhältnissen (z.B. Einkommen!) auch bei Dir sind beim Leistungsträger anzuzeigen und werden vom Jobcenter auf leistungsrechtliche Relevanz geprüft ....

offenbar wurde der Nebenjob erst auf andere Weise bekannt - z.B. durch einen Datenabgleich mit der Deutschen Rentenversicherung Bund

Du hast bei diesem Einkommen einen Feibetrag für Nebeneinkommen von 100,00 Euro monatlich ... - der Rest ist anzurechnen

d.h. 140,00 minus 100,00 Euro = 40,00 Euro Anrechnung monatlich ....

...........

du konntest gegen den Bescheid Widerspruch einlegen - Erfolg kleiner - gleich Nulll

Der Brief kam von der Agentur für Arbeit. Die Nachzahlung gilt nur für den Zeitraum vom 31.07.2013(Beginn der Tätigkeit) bis 30.04.2014, heißt dass ein Wert von 620,00€, deiner Rechnung zufolge, nicht hinhaut, zumal weitere 20% von den 40 Euro die verrechnet werden, frei sind. So käme man auf einen verrechenbaren Wert von 32,00 Euro monatlich.

Wirst du keine Chance haben, kannst nur verhandeln auf Ratenzahlung. Die holen sich einen Titel und dann kommt der Mann vom Gericht. Steck nicht den Kopf in den Sand, geh hin und sprich mit den Leuten, vielleicht kannst du auch noch eine kleine Stundung erreichen. Viel Glück

Aber wie kommt der Betrag von 620,00€ zustande? Der Freibetrag beträgt doch 100€, darüber hinaus gehende Beträge sind ebenfalls zu 20% "frei". Bei einem Verdienst von 140 Euro monatlich wäre der abzugebende Betrag 32,00€. Die Nachzahlungsforderung beläuft sich für die letzten 10 Monate, also käme man auf einen Nachzahlungsbetrag von 320,00€. Hoffe du weißt besser Bescheid und kannst mir helfen.

Lege Widerspruch gegen den Bescheid ein. Wenn Du Brutto 140 verdient hast - kommt Netto unter 100 Euronen raus. Und 100 Euronen darfst Du ja zuverdienen ohne, dass es auf die Leistung angerechnet wird..... Sogar noch etwas mehr als 100 Euronen

Minijob Brutto = Netto ?

@ellaluise

Nee eben nicht ...... Versicherungspflicht als Bote und so .......

@beast

das war nie im Leben Brutto .... das war ein Minijob da geht Brutto = Nertto

eher wurde wohl bei der Fragestelllung Brutto und Netto verwechselt ...

Wenn du bereits Widerspruch eingelegt hast, dann nützt alles nichts mehr. Dann muss es wohl sein, dass du diese 620 Euro bezahlst. Das Geld, dass du als Austräger für die Apotheke verdient hast, die hast du vermutlich zu einem anderen Entgelt bekommen. Und die Summe dieser Beträge übersteigt nun diese gewisse Grenze. Deshalb hat man dich zur Rückzahlung verdonnert.

Widerspruch wurde bereits eingelegt, jedoch ohne Erfolg.

Dann machst den Job noch neben Deiner Ausbildung oder so? Dein Ausbildungsgeld wird als Einkommen bei deinen Eltern auf die Sozialhilfe angerechnet. Du bildest mit Ihnen eine BG. In diesem Falle ist es logisch dass weiteres Einkommen sofort mit der Leistung Deiner Eltern verrechnet wird .

@beast

Nein, ich befinde mich derzeit in keiner Ausbildung, habe somit auch kein weiteres einkommen außer den 140€ die ich aus der Tätigkeit als Bote verdiene.

@Sanchez99

also lebnst Du auch von Hartz IV .... genau wie Deine Eltern ...

@frodobeutlin100

Nein ich war bis Sommer diesen Jahres noch Schüler und habe im Oktober ein Studium bekommen; sprich, kein Hartz 4 bekommen

Was möchtest Du wissen?